HILFE FÜR FREIGABE BEI SCHÜLERSTUDIUM

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi. Kommt ein bisschen spät, aber ich möchte dir mal generell meinen Rat dazu geben. Ich habe selbst ein Schülerstudium gemacht und besuche gerade die zehnte Klasse eines altsprachlichen Gymnasiums.

Ich brauchte ebenfalls die Unterschrift der Schulleitung. Ich hatte im letzten SJ einen Schnitt von 1,9. Ich habe zuerst mit meiner Klassenlehrerin gesprochen, ob dies von meinen Leistungen her ginge. Sie bejahte dies, ebenfalls mein Mathelehrer. Ich habe dies in Mathe gemacht. Mathe ist meine größte Leidenschaft und ich beherrsche schon Kram der Oberstufe. Stehe auch auf 1+ seit ein paar Jahren, ohne je was dafür getan zu haben. Auch meinen Altgriechischlehrer hab ich angesprochen. Ich hab dadurch nämlich Altgriechisch verpasst, und das ist nicht so günstig. Aber er hat mir das zugetraut, da ich 1-2 stehe und mit AGr, was die Grammatik angeht, sehr wenig Probleme habe.

Gut, dann hatte ich mit meiner Schulleitung darüber gesprochen. Sie gab mir ihr OK und so begann ich das Schülerstudium. Ich stellte sehr schnell fest, wie krass das ist. Erstmal ist Uni-Mathe was ganz anderes. Zudem wirst du in VL nur 1 1/2 Stunden vom Prof zugeschwafelt und darfst dann sehen, wie du den Anschluss behältst. Zudem hast du so krasse Hausaufgaben in Mathe, dass du erstmal acht Wochenstunden allein dafür opferst. Dann noch Schule...sogar in den Ferien hatte ich kaum Freizeit. Ich hab das dann relativ früh abgebrochen und überlege, es nochmal in Klasse 11 zu machen.

Was ich sagen will ist: Mach, wenn du es willst, sei aber nicht enttäuscht, wenn du gar keine Freizeit mehr hast. Ich bin höchstwahrscheinlich hochbegabt und sogar ich hatte da Probleme. Da musst du wirklich sehr große Disziplin haben. Durch das Schülerstudium war ich schnell überfordert und ich konnte mich in der Schule nicht konzentrieren - schlechte Zensuren waren die Folge: Geschichte 5, Deutsch 4, Physik 3-. Kaum hab ich das abgebrochen, merkte ich schnell, dass dies die richtige Entscheidung war. Daraufhin schrieb ich Mathe 1, Chemie 1, Englisch 1-, Altgriechisch 2. Also im grünen Bereich.

FAZIT: Wenn du willst, mach es. Sprich mit deinen Lehrern. Wenn deine Lehrer der Meinung sind, dass deine Leistungen gut genug sind (meine Schulleiterin hätte mich auch nur so lange gelassen, so lang die schulischen Leistungen gleich bleiben), dann ist das so. Das zeigt teilweise, dass du nicht ehrgeizig genug bist, und damit kannste solch ein Studium knicken. Probieren geht bekanntlich über studieren - wobei das hier nicht so passt -, also du kannst es ja mal testen. Dir wird keiner den Kopf abhacken, wenn du es wieder abbrichst. Mich haben alle gelobt, dass ich die für mich richtige Entscheidung getroffen habe. Für dieses Studium muss man sehr starke Nerven haben. Das ist ganz anders als in der Schule, die ist dagegen ein Kindergarten, ehrlich.

Ich hoffe, dass ich trotz der späten Antwort etwas helfen konnte :))

Sicher, dass es sich bei dem Angebot nicht um einen sehr schlechten Witz handelt?

Ja das Angebot ist echt ich habe auch mit dem Professor telefoniert und auch noch E-Mail Kontakt :-)

0
@Agro0803

dann sprich den Professor mal an. Wenn sie einen Grund hatten dich auszuwählen, werden sie das deiner Schule wohl auch begründen können.

0

Du musst die Frage übrigens nicht 4 mal hintereinander stellen. Wenn dir keiner antwortet hat das einen Grund. Du hast alles schon gesagt. Das Schülerstudium ist für gute Schüler (in ALLEN Fächern).

Die Unikurse sind nämlich in der Regel während der Schulzeit. Das heißt du müsstest einige Unterrichtsstunden schwänzen. Daher muss, wenn du ein Schülerstudium angehen willst, sichergestellt sein, dass deine schulischen Leistungen dabei nicht noch weiter abfallen.

Mir wurde ein Schülerstudium von einem Lehrer empfohlen. Im Übrigen solltest du in dem Fach, welches du studieren möchtest, schon auf Oberstufenniveau sein.

Du klingst ziemlich arrogant... Um die Schule zu überzeugen, würde ich dir daher in erster Linie empfehlen, dich in der Schule mehr anzustrengen und zu zeigen, dass du auch ohne großes Zutun gut bist (sprich nicht viel lernen musst, für gute Schulnoten). Dadurch zeigst du auch, dass du einen gewissen Ehrgeiz hast.

Wenn du dann noch in dem Fach, welches du studieren möchtest sehr sehr gut bist, und deinen Klassenkameraden weit voraus, dann hast du vielleicht eine Chance, von deiner Schule eine Erlaubnis zu bekommen und vor allem auch das Schülerstudium zu meistern. Dieses ist nämlich nicht ganz ohne.

Aber so, wie du dich im Moment verhältst (bzw. wie ich das aus deinem Text rauslese) hast du eine sehr geringe Chance, das Schülerstudium überhaupt eine Weile durchzuhalten.

Was möchtest Du wissen?