Hilfe, Freundin muss in Therapie!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

".................................-Mutter streitet sehr oft, behandelt sie nicht wie ihre anderen Kinder. -Vater hat wenig Zeit für sie. -Bruder17 Das Verhältnis hat sich schon gebessert, ist aber immernoch nicht soo gut. -Bruder19 Er ist der einzige mit der sie richtig reden kann. Außerdem hat sie noch andere, kleiner Probleme doch ihr geht es so schlecht, das sie sich jeden Abend in den Schlaf weint, und das schon seit fast 2 Jahren."

Die Idee mit der Therapie ist richtig !

Wie sie daran kommen kann - sollte sie mit den professionellen Helfern der NummergegenKummer 0800/1110333) und/oder der Telefonseelsorge (0800/1110111 und 0800/1110222) besprechen !

Alles Gute !

Kayaaaa 30.08.2013, 02:06

Und auch das hat mir sehr geholfen!

Ich danke dir von ganzen Herzen! ♥♥

2

Da kannst du leider nicht viel dagegen machen. Wie schon gesagt wurde ihr könntet zum Arzt gehen. Oder aber wartet. Sie ist schließlich erst 15. Welches Mädchen hat keine Probleme und fühlt sich unwohl in dem Alter. Solange sie aber jemandem zum reden hat und Ablenkung hat reicht sogar das schon :)

Kayaaaa 30.08.2013, 02:08

Das ist lieb, danke :)

0

Wenn ich so was schon lese...

Die Probleme einer 15 jährigen.. jaja schon gut. Also, etwas ernst.

In Therapie ohne dass die Eltern davon erfahren geht nicht. Kannst du grundsätzlich vergessen. Denn a) ist sie nicht volljährig und b) muss jemand die Therapie bezahlen. Das funktioniert nunmal nicht in dem man der Psychologin einen 50er in die Hand drückt.

Ich zweifle zwar stark daran dass deine Freundin ernsthaft krank ist, auch wenn du das vielleicht anders siehst, aber für die wilden Launen eines pubertären Mädchens sollte man nicht zuviel übrig haben. Trotzdem darf man sie nicht allein lassen. Aber Depri-Stimmung hilft da auch nicht weiter.

Sollte das mit den Problem tatsächlich stimmen und nicht nur eine Phase oder Laune sein, dann wird ein Wochenende ohnehin nicht ausreichen.

Dennoch, sie muss tatsächlich mit ihren Eltern reden. Denn das sind Familienprobleme die es zu Genüge gibt. Da setzt man sich hin, redet drüber und dann ist der Keks auch ganz schnell wieder gegessen.

Dass ihre Eltern ihre Geschwister anders behandeln halte ich übrigens für nicht sehr glaubhaft, denn zumeist sind es die liebesbedürftigen Kinder die sich benachteiligt fühlen, auch wenn das gar nicht der Fall ist.

Aber ich kenn sie nicht, deshalb war's das von meiner Seite aus.

Kayaaaa 30.08.2013, 02:04

Ja ich kann das schon verstehen weil wir noch so jung sind, aber mich macht das fertig und dann wollte ich halt Mal fragen.

Und doch, das mit Geschwistern stimmt. Zumindest der eine wird sehr bevorzugt, das bekomme ich selbst mit, auch wenn ich auch nicht jedes kleine Problem von ihr SO ernst nehme..

Vielen Vielen Vielen Dank, das hat wirklich geholfen!! ♥

0

Du kannst sie ja zum Hausarzt begleiten. Dort schildert sie ihm ihre Probleme und wird dann wahrscheinlich eine Überweisung zum Facharzt bekommen. Da Ärzte eine Schweigepflicht haben, werden die Eltern auch nichts erfahren

HengstBerluscon 30.08.2013, 01:56

klar die eltern werden das schn erfahren... in welcher welt lebst du

0
Kayaaaa 30.08.2013, 01:57

Vielen Vielen Dank !!

0

"Hilfe, Freundin muss in Therapie !" dann soll sie eine machen.

frag deine eltern ob ihr sie adoptieren könnt.

Was möchtest Du wissen?