Hilfe es ist ganz wichtig!?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Creepyplasta,

ich kenne Deine Angst, dass du glaubst, nun immer wieder ambivalente Persönlichkeiten oder BPSs anzuziehen, nur weil du schon einmal mit einer so gestörten Person zusammen warst. Dass Du so mauerst, ich nenne das mittlerweile eine Firewall, und die besagte Dame sofort blockiert hast, ist sicherlich genau das Richtige, was Du mit Deinem Erfahrungshintergrund getan hast. 

Bis vor 9 Monaten war ich auch mit einer Partnerin mit BPS zusammen, so gestört zum ersten mal in meinem Leben, nach der Trennung bin ich wie ein Iceage Eichhörnchen abgegangen, auch die 18 Monate unserer Beziehung hatten mir die letzte Fettzelle aufm Bauch weggebrannt. 

Ich habe auch immer wieder die Angst, dass ich mich auf jemanden einlassen könnte, die ähnlich gestrickt ist, d.h. mich erst einmal spiegelt, dann projiziert, entwertet und dann hinter sich untergehen lässt. 

Vor ein paar Monaten hatte mich eine andere Frau über ein Partnerportal angeschrieben, sie sagte zu mir, "ah, endlich einer, der mich versteht", sie schickte mir in 2 Wochen 12 Briefe und wollte mich zu ihr hinüber heilen. Ich hatte dieser Frau gesagt, sie solle doch den Druck herausnehmen, sie versuchte mich so zuzuschenken, dass ich ihr nachgeben würde,.......Love Bombing, nicht in Ordnung, Cut-Off, auch ich will in Zukunft eine Beziehung führen, bei der sich meine Partnerin und ich sich aufeinander beziehen können und nicht wieder dieses Himmel- und Höllespiel.

So damals ist Deine Erfahrung gar nicht, Du sagst, dass Du seit 6 Monaten aus der vorhergegangenen Beziehung heraus bist, sie hätte Dein Leben zerstört, Deine Persönlichkeit,....Gib Dir Zeit, die brauchst Du um wieder Du selbst zu werden aber erfahrener und stärker auch gegen toxische Beziehungen, das kannst Du auf jeden Fall werden. Du kennst doch bestimmt die gewissen Signalwirkungen, über die viele andere immer wieder schreiben? Wenn z.B. jeder ehemalige Partner von ihr nur in einem schlechten Licht dargestellt wird? Naja, ich will nichts verallgemeinern nur sehe ich viel zu oft genau die gleichen Vorkommnisse und Erzählungen, die für mich unglaublich wichtig sind, zu verstehen, was mir da eigentlich widerfahren ist.

Wenn Deine eigene Ampel sehr schnell auf Rot schaltet, dann gucke auf sie. Diese Angst Creepyplasta, die habe ich auch aber das ist das Mindeste, was Dich schützt, die ist nicht umsonst da. Schütze Dich gut, ich glaube, Du bist gut aufgestellt - lasse die Angst Dein Schützling sein, nur nimm` Dir die Beklommenheit heraus.

"Ob das was ausgelöst hat?" Sicher, vielleicht die Manipulation Deiner ehemaligen Partnerin, erkenne es und werde wieder Du.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst die Sachlage auch mal anders betrachten. Auch du scheinst deine Grenzen nicht zu kennen, keine Selbstfürsorge zu betreiben und hast dich im gewissen Maße abhängig gemacht ansonsten hättest du die Reißleine gezogen, hättest die Beziehung beendet und dein Leben wäre nicht "zerstört". Du solltest nicht mit dem Finger auf deine Ex zeigen sondern dich selbst reflektieren und gucken was da nicht stimmt. Wer immer wieder an Menschen mit psychischen Erkrankungen gerät, sagt das auch einiges über einen selbst aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?