Hilfe.. er ist Alkoholiker?

10 Antworten

Wenn Ihr Euch gut versteht, und gegenseitig liebt, wäre das vielleicht eine Hilfe, aus seinem Tief rauszukommen. Er hätte einen Grund. Nur mach nicht den Fehler, ihn ändern zu wollen. Er muss das selber wollen, und das kann dauern.

Du dürftest ihm aber von Anfang an sagen, dass Du nicht damit klar kämest, wenn er sich umbringen will und dass eine Beziehung dann ja eh keinen Sinn hätte. Nur, wenn er dann in so einer Phase ist, musst Du ihn in Ruhe lassen können. Wenn er wirklich intelligent ist, merkt er dann von selber, dass er was ändern muss...

Hi,

von mir auch ein : nein. Wen du selber gerne mal einen trinkst ist die Gefahr definitiv gegeben das ihr euch beide gegenseitig weiter nach unten schaukelt. Oder du wirst die co abhänige Partnerin. Beides ist wirklich nicht zu empfehlen.

Ein Trinker interessiert sich in erster Linie fürs Trinken. Das Trinken steht an erster Stelle, grundsätzlich und immer.

Du kannst ihm nicht helfen, wenn er nichts ändern möchte. Und darauf zu warten das er sich vielleicht irgendwann einmal ändert, dafür ist das Leben zu kurz und auch zu schade.

Ich kann dir wirklich nur den Rat geben, keine Beziehung mit einem Trinker zu führen.

Liebe Grüße


Ps wenn er min 6 Monate trocken ist, könnest du mal über eine Beziehung nachdenken, vorher würde ich das nicht in Erwähnung ziehen. Du weißt wirklich nicht worauf du dich einlässt, deswegen kann ich dir echt nur raten, tue es nicht.

Vermutlich hast du recht.. allerdings fällt es mir so schwer da er der einzige Mensch ist mit dem ich wirklich über alles reden kann.. über Gott & die Welt.. philosophieren bis spät in die Nacht.. uns verbindet so viel..

1
@blackmeddl

die Alkoholkrankheit ist eine fortschreitende Krankheit, das heißt es wird immer weiter bergab gehen. Das wird nicht auf dem Level bleiben auf dem es jetzt ist. Solange er täglich trinkt geht es nur Bergab, niemals Bergauf. 

Ich kenne mich mit dem Thema besser aus, als mir lieb ist. Daher kann ich dir echt nur raten, denke an Dich und deine Gesundheit und lass ihn in ruhe, damit er seinen Tiefpunkt erreicht und etwas ändern kann.

Liebe Grüße

2

Nein!!! Nein!!! und nochmals Nein!!!

Ich bin selbst Alkoholiker/abhängig - aber noch bei klarem Verstand. Wenn Du DAS tollerierst, oder gar unterstützt, Wirst Du mit der Zeit "Co-abhängig". Du zerstörst Ihn und auch Dich selbst. Willst Du Ihm helfen, gibt es nur eine Möglichkeit - ZWINGE Ihn, davon zu lassen!!! Anlaufpunkte gibt es viele. Suchtberatungsstellen gibt es reichlich, lass Dich bitte dort beraten!

Er möchte dass ich ihn so nehme wie er ist, weil er mich auch so nimmt wie ich bin. :(

0

Schwere Enttäuschung was tun?

Hey, also ich stehe schon lange mit einem Mädchen in Kontakt in welches ich mich mit der Zeit sehr verliebt habe... ich habe mir vorgenommen es ihr noch diese Woche zu sagen jetzt hat sie aber raus gehauen dass sie einen Freund hat aber wir ja Freunde bleiben können... in mir ist eine Welt zusammen gebrochen und ich habe mich zwei Tage hintereinander besoffen ich weiß dass es der falsche Weg ist
Habt ihr irgendwie Tipps wie ich darüber hin weg kommen kann?

...zur Frage

Ist es gefährlich mit einem Drogenabhängigen Kontakt zu haben?

Ich kenne ihn schon seit 3 Jahren. Er ist nur ein Jahr älter (ich 16, er 17) und eigentlich ist er ein richtig lieber Mensch. Ziemlich egoistisch wenn es mal drauf ankommt und naja, auch sehr faul ... whatever. Als ich ihn kennengelernt habe, hat er nur Gras geraucht ... mittlerweile aber hatte er schon so einiges durch. Speed, xtc, kokain, pilze, lsd, alkohol ... jetzt will er es auch mit heroin durchziehen. Ich habe wirklich alles getan damit er den dreck lässt, früher hat er auf mich gehört, aber mittlerweile bin ich auch machtlos. Er hat sich sehr verändert und ihn interessiert die Außenwelt nicht mehr. Wenn er seine Drogen nicht bekommt bzw. keinen Stoff mehr hat, meint er dass er zittert und total Panik bekommt. Er sagt mir aber selbst immer dass ich NIEMALS damit anfangen soll und naja. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll .... ich habe Angst dass zu viel Drogen ihm psychisch schaden könnten und er dadurch Dinge tun könnte die er nicht tun würde. Normalerweise. Und ich habe Angst dass ich die Betroffene sein könnte, da er nicht viele Freunde mehr hat und wir uns nahe stehen. Was würdet ihr an meiner Stelle tun?  Therapie und alles was ihm helfen würde lehnt er vollkommen ab.

...zur Frage

Wieso trinken Menschen regelmäßig bewusst Lösungsmittel?

Ist denen nicht bewusst, was sie mit Ihrem Magen anrichten?

...zur Frage

Warum tickt mein Kollege immer so aus Wenn er Schnaps trinkt?

Mein Kollege ist eigentlich ganz normal. Aber wenn er Schnaps säuft dreht er völlig durch haut Flaschen kaputt stresst Leute an will Leute töten  usw richtig komisch aber nur bei Schnaps wo ist sein Problem ?er ist 24

...zur Frage

Ist jeder Mensch nach etwas süchtig?

Damit meine ich nicht nur Drogen oder andere Genussmittel, das ist auf alles bezogen. Gerne mit Begründung. :-)

...zur Frage

Ich verliere immer das Interesse sobald es ernst wird?

Hallo! Ich brauche euren Rat. Ich versuche mich kurz zu fassen. Immer wenn ich jemanden kennenlerne ist anfangs alles immer wunderbar. Ich bekomme Bauchkribbeln wenn ich ihn sehe, freu mich wenn er zurück schreibt, mach mich schön für ihn,.. alles ist perfekt! Sobald es aber ernst wird und er mir eindeutig suggeriert er möchte eine Beziehung oder generell was ernstes, dann sind meine Gefühle plötzlich weg. Ich finde dann meist irgendeine vermeintliche Eigenschaft an dieser Person die mich stört oder sonst irgendwas negatives. Viele denken ich würde die Typen nur ver*rschen aber das ist ja eigentlich nicht so. Die Gefühle anfangs sind ja echt und ich will niemanden verletzen aber ich kann ja nichts dafür wenn die Gefühle dann weg sind. Dann wär es eher unfair weiterzumachen und noch mehr Hoffnungen zu machen. Ich bin weiblich und 22 Jahre alt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?