Hilfe... Einleitung Anschreiben (als Ausbilder)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sehr geehrter Herr X/ Frau Y,

 Ihrer Homepage entnahm ich, dass Sie als kontinuierlich wachsendes Unternehmen fortlaufend hochqualifizierte und -motivierte Mitarbeiter suchen. Ihr Ansinnen, in naher Zukunft Fachkräfte in Ihrem Unternehmen auszubilden, stellt Sie wohlmöglich vor der Herausforderung, geeignete Ausbilder zu finden, die eine aufs Unternehmen zugeschnittene Ausbildung vermitteln können. Dieser Aufgabenbereich entspräche meinen Qualifikationen, daher erlaube ich mir, Ihnen eine kurze schriftliche Skizzierung meiner Person vorzulegen. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derdenkerwis
30.06.2016, 23:32

Was sollte man schreiben wenn ich es nicht weiß ob sie ausbilden möchten?

0

Hast Du's bei denen gelesen oder wie bist Du an die Info gekommen? Für die Firma ist interessant, woher Du's weißt. Wer fertig ausgebildete Leute ("hochqualifizierte") sucht, der braucht keinen Ausbilder, sondern eine gute PE.

Konjunktiv ist immer schlecht, immer wieder gleiche Wörter ebenso, vorallem, da die deutsche Sprache sehr reichhaltig ist (für "daher" fallen mir spontan 5 andere Ausdrucksmöglichkeiten ein). Auch doppelgemoppel und sinnfreie Phrasen sollte man weg lassen. Im Betreff sollte schon stehen, dass Du Dich als Ausbilder bewirbst, dann muss das auch nicht mehr rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?