HILFE! Eine Frage zum Indicatif (französisch) :O

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Indicatif ist die Wirklichkeitsform; den gibt es theoretisch in allen Zeiten im Französischen; parallel dazu gibt es in Franz den Subjonctif, im Detueschen etwas plump mit Konjunktiv übersetzt. In (fast) jeder Zeit könnte man den Indicatif oder den Subjonctif bilden. Der Subjonctif ist die Möglichkeitsform! Ob der Subjonctif im Französischen gebildet wird, hängt oft vom einleitenden Verb ab, also dem Verb im Hauptsatz. Es gibt da bestimmte Verben, z.b. die des "Wünschens und WOllens und Meinens", die lösen immer automatisch den Subjonctiv (und nicht den Indicatif) aus, z.B. wenn Du im Franz sagen willst: "Ich wünsche, dass ich eine gute Arbeit schreibe!", dann würde wünschen im Indicatif stehen, schreiben aber im Subjonctif! WOhlbemerkt, dass ist nur im Franz. so! Aber ich will Dich nicht verwirren; denn es scheint ja bei Dir nur ums Indicatif zu gehen. Anfangs lernt man immer erst den Indicatif; der ist die "normale" Form des Verbes. Das ist doch nicht schwer, oder? (den Subjonctif lernt man erst später!). Noch Fragen?

ist echt gut, danke :)

0

wie oft willst du das noch fragen? ich habs dir doch bereits beantwortet.

ja, danke aber meine frage war so schnell weg von der seite mit den neuen fragen und da hatte ich noch keine antwort...dann hab ich halt nochmal gefragt :)

0

Was möchtest Du wissen?