HILFE! Durchgehende Kopfschmerzen seit beinahe 2 Wochen ...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vier Liter Wasser pro Tag sind viel, sehr viel - möglicherweise schwemmst du damit wichtige Mineralsalze aus. Wurde ein Blutbild auf eventuelle Mangelerscheinungen angefertigt? Ggf. fehlt dir Eisen - ein Eisenmangel verursacht langfristig eine Anämie, die durchaus - neben Schwindel, Schlappheit, Herzrhythmusstörungen („Verschluckern“), Antriebslosigkeit und Dauermüdigkeit auch Kopfschmerzen auslösen kann.

Lies mal hier nach: http://www.taxofit.de/eisen/anzeichen-fuer-stoerungen-im-eisenhaushalt.html

Ansonsten: Hast du Probleme mit den Füßen/Knien/Hüften? Fehlstellungen der Füße (Senk-, Spreiz-, Knickfuß)? Fehlstellungen gerade an den Beinen bis zu den Hüften wirken sich ganz langsam, aber massiv auf die gesamte Körpersymmetrie aus, d. h. die Knie und Hüften versuchen, die Fehlstellung zu kompensieren - und das Rückgrat ebenfalls. Das kann langfristig dann durchaus zur Folge haben, dass du am Rücken bis hin zu den Nackenwirbeln extrem verspannt bist, weil dein Körper versucht, durch Überstreckung bestimmter Muskelpartien und durch Verkürzung anderer Muskelpartien die Fehlstellungen „von unten“ auszugleichen.

An deiner Stelle würde ich zunächst mal die Blutwerte prüfen lassen. Wenn du jetzt Abi gemachst hast, also monatelang Stress hattest, und dazu noch grundsätzlich eine relativ starke Periode hast, kann es durchaus sein, dass dir einfach Eisen fehlt ...

Wenn du im Moment auch ohnehin psychisch etwas wackelig dastehst, versuche es doch mal mit Bachblüten. Die schaden absolut nicht, können aber durchaus dazu beitragen, dass du dein Gleichgewicht wieder erlangst. Pflege dich!

Gute Besserung!

Alisha01 28.08.2013, 10:56

DANKE für deine hilfreiche Antwort!

Habe es vergessen dazuzuschreiben: Der Bluttest wurde gemacht, alles im grünen Bereich. Alles hält sich eher an der oberen Grenze, Eisen jedoch eher an der unteren, so wie du es vermutet hast. Trotzdem ist auch Eisen im grünen Bereich.

Probleme mit Füßen/Knien/Hüften hatte ich auch noch nie.

Ich hoffe, es wird noch etwas gefunden.

0

Hallo. da du eine Migräne hast, werden das die Kopfschmerzen sein. Vielleicht sit die Migräne schlimmer geworden durch Stress und wie du schreibst: FREUDLOS. Also kann die Psyche damit zu tun haben. Bei Migräne helfen auch nur Migränemittel. Volteren ist eigendlich für Knochenschmerzen. Und Volteren ist ein allgemeine sschmerzmittel, dass schon stärker ist, aber nicht bei einer Migräne erfolgreich wirkt. Frage nach einen starkem Migränemittel, dass verschreibungspflichtig ist. Warst du schon beim Augenarzt? Ach ja klar du machts ja Führerschein. Naturmittel helfen nicht bei so starken Schmerzen. Man sagt auch, dass man es mal mit einem Spaziergang probieren soll. Vielen hift das. Falls doch Verspannungen, da hilft am besten Schwimmen gehen. Probiere das einfach mal aus. Da Gott sei Dank MRT u. CT OK waren, könnte aber trotzdem auch Nervenkanäle verengt sein in der Wirbelsäue, dass man auch nur im MRT sehen kann. Vielleicht das auch abklären lassen, da du Taubheitsgefühl hast oder hattest. Wie ist es mit deinen Zähnen? Auch daher können Kopfschmerzen her kommen. Auch Stirnhöhlenkatarr kann es sein, dass ein HNO Arzt fest stellen kann. Wäre das so, bekämst du Tabletten und binnen 2 Tage ist das verschwunden. Du musst wohl noch einige Wege gehen um alles organische aus zu schließen. Aber besser alles nach sehen lassen, als sich so zu quälen. Ich drücke dir die daumen. Autogurt

Ich hoffe, dass dir das hilft.

Alisha01 28.08.2013, 11:00

Danke für deine Antwort!

Die Ärzte im Krankenhaus meinten immer, ich habe diesmal keine Migräne, weil die Symptome ganz anders sind. Dieser Kopfschmerz, den ich seit 2 Wochen habe, ist auch mit meiner "normalen" Migräne nicht zu vergleichen.

Freudlos war ich nie. Ich bin ein fröhlicher, wissbegieriger und zielstrebiger Mensch. Erst seitdem ich diese Kopfschmerzen habe, habe ich ständig Stimmungsschwankungen und gehe freudlos an jeden Tag heran, weil ich mit denselben Kopfschmerzen jeden Tag aufwachen muss.

Ja beim Augenarzt war ich schon 2x alles durchchecken, seitdem ich diese Kopfschmerzen hab - wieder Mal alles in Ordnung.

Beim HNO war ich noch nicht, vielleicht findet der ja was ... Beim Zahnarzt war ich auch noch nicht, ich habe eh öfters Probleme mit den Zähnen (auch, weil manche ziemlich schief sind), vielleicht ist da ja was ...

Danke für deine Hilfe.

0
Autogurt 29.08.2013, 20:40
@Alisha01

Hallo Alisha. Das kann man wohl verstehen, wenn man Koüfschmerzen hat, dass man zu nichts Lust hat. Ich muss mich muss leider öffter mal Übergeben. Immer so ein Magen -Darminfekt. Dann habe ich auch zu nichts mehr Lust.

Ja, dann gehe noch zum Zahnarzt. Denn Zähne können so viel auslösen, das glaubt man oft nicht. Gehe da erst mal hin. Vielleicht ist dann dein Rätsel für immer gelöst. Ich wünsche es dir. Sonst bleibt noch HNO Arzt. LG: Autogurt. Alisha heißt eine unserer Hündinnen. Ein so schöner Name. Sie wird aber am Anfang mit Ä ausgesprochen. Älisha. Bin Maurice. Tschüss. Autogurt

0

Haben die Ärzte auch mal eine Blutbild gemacht? Wurde auch der TSH mitgemessen? Bitte darum.

Nur 1x im Monat normalerweise Migräne...klingt zyklusabhängig. Wenn dann sollten sich die Migräne eher in der zweiten Zyklushälfte vorfinden....Eisprung oder die Tage vor Beginn der Periode besonders. HORMONE!

Wasser trinken bei Migräne ist schonmal gut. Du solltest täglich immer mindestens 2 Liter trinken. 3 Tassen Schafgarbetee.

Beim Liegen/Nicken wirds schlimmer? Kreislaufschwäche? Mit Bewegung sollte es besser werden.

Augenschmerzen? Sage das den Ärzten! Als Frau in der Pubertät sollten unbedingt an die HORMONE gedacht werden. Toll wie die Ärzte mit unseren Kassenbeiträgen umgehen....bei dem Taubheitsgefühl in der linken Hand würde ich an Karpaltunnelsyndrom denken, als Symptom einer Hypothyreose, Hashimoto?

Nachdem mein Hausrazt meine Thyroxindosis senkte bekam ich seit langer Zeit wieder Migräne...es wurde immer schlimmer...schließlich 5 Tage am Stück. Die Ärzte haben nur rumgestümpert...selbst den horrenden Vitamin D-Mangel haben sie nicht erwähnt. IMMER lass dir die Blutbilder ausdrucken. Unsere Ärtzte wissen scheinbar immer weniger wie sie die verschiedenen Werte einschätzen sollen. Insbesondere Hormone und die Schilddrüse werden zu wenig beherrscht. Millionen Frauen irren so von Arzt zu Arzt und keiner hat ne Idee, findet nix...am Ende munkeln sie was von somatoforme Störung. Wenn ein Arzt sowas gegenüber einer Frau in der Pubertät, in/nach der Schwangerschaft oder den wechseljahren erzählt...dann sollen sie den Mund mit seife auswaschen bekommen. DANN denken sie vielleicht beim nächsten mal besser nach.

Meine Vermutung: Vitamin D -Mangel, Progesteronmangel (=Östrogendominanz, nimmst du die Pille? Soyaprodukte) udn Schilddrüsenunterfunktion (Hashimnoto?).

Bis man bei Dir einen Vitamin D Mangel bestimmt und behandelt können Monate vergehen...machs selber...in jeder Drogerie kannst du Vitamin D kaufen..bis 2000 I.E. nimm täglich ein.

Pfefferminzöl massiere in die Schläfen.

Espresso mit Cayennepfeffer. Täglich einen Spaziergang, Wasser trinken, low carb Ernährung

Alisha01 28.08.2013, 10:52

Also erstmal DANKE für deine ausführliche Antwort!! Ja mir fällt jetzt auf, dass ich paar Dinge vielleicht vergessen habe dazuzuschreiben ... Bluttest wurde gemacht, alles im grünen Bereich. Bin bei allem näher an der oberen Grenze, bei Eisen eher an der unteren.

Ich nehme die Pille seit gut 2 Jahren, habe sie in dieser Zeit auch 3x wechseln müssen (Auf die erste Pille bekam ich auch zunehmend mehr Kopfschmerzen als normal). Zuletzt wechselte ich sie letzten Monat. Habe meine Gynäkologin schon angerufen und sie meinte, dass es möglich sein könnte, dass diese Kopfschmerzen von der neuen Pille kommen, deshalb mache ich jetzt mal 3 Monate eine Pause damit.

Zu deinen Fragen:

Beim ganz flachen Liegen und Nicken werden die Schmerzen tatsächlich etwas schlimmer. Kreislaufschwächen gab es bei mir allerdings nie.

Das mit den Augenschmerzen habe ich den Ärzten sowieso gesagt, die meinten von Anfang an, dass nicht das Auge sondern der Kopf daran schuld ist (hab mich auch 2x vollständig vom Augenarzt durchchecken lassen). Was vielleicht zu erwähnen ist: 3 Wochen bevor diese Kopfschmerzen auftraten, habe ich zum ersten Mal in meinem Leben grundlos einen halben Tag lang ganz plötzlich extreme Augenschmerzen am linken Auge bekommen, wirklich ganz ganz schlimm (+ Rinnen des linken Nasenloches, aber alles ohne Kopfschmerzen). Deswegen auch der ersten Augenarztbesuch --> Hinweis auf Cluster-Kopfschmerz, mittlerweile ist dies aber ausgeschlossen.

Pfefferminzöl habe ich auch bereits probiert, hilft mir nicht. Und Kaffee schmeckt mir zwar nicht, kanns aber mal versuchen.

Ich hoffe, es wird mir bald besser gehen...

0
Schnabelwal 28.08.2013, 12:14
@Alisha01

Eisenmangel, Augenschmerzen, Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Migräne, Pillenunverträglichkeit paßt ALLES zu Schilddrüsenunterfunktion. Diese wird oft erst viel Jahre später entdeckt, wenn man nicht "Kleinigkeiten" die darauf hinweisen schon realisiert. Der Augenarzt mag da der falsche Ansprechpartner sein. ein Endorkrinologe fragt schnell mal nach augenschmerzen, denn er achtet auf die schilddrüse.

Eisenmangel und andere Werte an der Obergrenze? Welche genau? Laß dir das Blutbild aushändigen! Hole Zwietmeinungen ein, manche stellen auch hier ihre Blutbilder ein.

0

Versuche es bitte mit einer Kartoffel (rohe Kartoffel) in der Mitte durchschneiden und auf die schmerzende Stelle auflegen. Ich hatte ähnliche Beschwerden und meistens linderte die Kartoffel es. Sollte das noch immer kein Erfolg bringen, gibt es noch ein Mittel, die Zitrone. Einfach eine Zitrone in Scheiben schneiden und auf die schmerzende Stelle legen. Spätestens nach 10 Minuten lässt der Schmerz nach. Ich wünsche GUTE BESSERUNG!!!

Alisha01 28.08.2013, 11:01

Danke, ich werde es mal probieren!

0

Was möchtest Du wissen?