HILFE DRINGEND! Eltern stellen mich vor die Wahl?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 8 Abstimmungen

Wallach 62%
Stute 37%

11 Antworten

Wallach

Da weißt du, was du hast. man gibt  ein Pferd, mit dem man zusammengewachsen ist, doch nicht her für ein neues - es sei denn, man will unbedingt Turniere reiten. Aber wenn Du so fragst, dann würdest du wohl nicht zufrieden werden mit einer Schleife am Kopf eines Pferdes, welches du gegen Deinen alten Freund eingetauscht hättest!

Und wenn Du zu der Stute am  Ende doch nicht den richtigen Draht findest, hast gar nichts mehr - weder vierbeinigem Freund noch Schleifen... Du weißt ja auch noch nicht, wie sich das 5- jährige Pferd enzwickeln wird. Bei deinem Wallach weißt du, was du hast und kannst noch einige Jahre Freude an ihm haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer will eigentlich auf den Turnieren glänzen?

Deine Eltern? Damit sie mit dem tollen Gaul und/oder die supertochter angeben können?

Es wirkt auf mich , so

Als wäre der Zossen  nicht als lebenslanger Kumpel und Gefährte  für die geliebte Tochter gedacht, sondern als beliebig auswechselbares statussymbol,  mit dem sie angeben können

!#!#!

Bei solchen Eltern würde ich Punk werden.

Ich bin einfach entsetzt über den Umgang mit fühlenden, sozialen Wesen, in deren Augen ICH die ganze Welt wieder finden kann, die mit einem warmen schnauben meinen Kummer wegpusten können und um deren Wohlergehen zu sorgen meine schönste tägliche Beschäftigung ist.

Ich

Würde zum wallach in den stall ziehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wallach

Hallo, ich würde mich für den Wallach entscheiden - hör einfach auf dein Bauchgefühl. Mit 5 L-Springen ist vielleicht eh ein bisschen früh, klingt ja alles toll, aber irgendwann kommt sie jetzt auch in die Flegeljahre, ja viel Spaß :D  und dein Wallach ist schon da drüber weg, und du hast bestimmt schon viiiel mit ihm erlebt in den 3 Jahren. Und wenn du DAS Gefühl bei deinem Wallach hast,..Also wie sagt man so schön? Es gibt nur das eine Pferd in deinem Leben. Und auch wenn du nicht auf Turniere gehen kannst mit ihm, dann üb einfach immer weiter, wen störts, irgendwann wird er es schon verstehen, dass auf dem Turnier nix passiert. Mach doch ein bisschen Schrecktraining mit Planen usw. oder geh erst mal auf Dressurturniere, die sind vielleicht ein bisschen ,,ruhiger". Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen, aber hör einfach auf deinen Bauch oder besprich das einfach auch mit deinen Eltern & Trainer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Herz hängt an dem Wallach und du solltest deinem Herzen folgen . Siege auf Turnieren werden irgendwann unwichtig werden . Außerdem passt nicht immer die Chemie zwischen Reiter und Pferd also bei dir du und deine Stute das ist wie bei den Menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies kannst nur du selbst entscheiden!

Uns, bzw. fremden Leuten diese Entscheidung aufzuschieben, die keinerlei Kenntnis über deine Beziehung zu den Pferden haben, ist definitiv der falsche Weg. Versuche auf dein Gefühl zu hören und entscheide, ob dir in diesem Fall der Erfolg oder deine Beziehung zu dem Pferd wichtiger sind. Wähle jedoch bewusst, damit du am Ende deine Entscheidung nicht bereust.

Kehre einfach mal in dich und versuche dein Herz entscheiden zu lassen, mit welchem Pferd du dir deine Zukunft vorstellen kannst, egal wie kitschig dies auch klingt. Das klappt schon, ganz bestimmt! :)

LG! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elena1914
03.10.2016, 19:59

Ich bin nur extrem verunsichert :( Weil meine Eltern und mein Trainer reden mir andauernd ein, dass wir nicht zueinander passen. Obwohl empfinde ich das ganz anders. Klar gab es auch mal schlechte Tage und so. Gestern musste ich mir erst anhören, dass sich der Trainer über den Wallach beschwert hat ;(

0
Wallach

Das du da überhaupt nachdenken mußt ist schon traurig.

Natürlich der Wallach. Den hast du schon seit 3 Jahren. Die Stute seit 1 Woche.

In den letzten 3 Jahren hat sich doch wohl eine Bindung zu dem Wallach aufgebaut. Das würdest du jetzt alles einfach so wegwerfen, für ne Stute die du kaum kennst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
04.10.2016, 09:00

Nun ja...ganz  so hart würde ich jetzt zwar nicht von " wegwerfen" reden. Wenn man ein Pferd verkauft, freut sich ja ein anderer drüber. Wenn ich mir mal ein erfahreneres Pferd kaufen möchte,  wo soll ich es dann her bekommen, wenn niemand eines abgibt...?

Prinzipiell kann man nicht unbedingt von einem sehr jungen Menschen erwarten, dass er " mit seinem Pferd alt wird". Aber in diesem Fall hört es sich für mich so an, dass die FS wirklich an dem Wallach hängt, und nur durch die Manipulation derer, die ihr sicherlich auch wohlwollend Erfolg wünschen, zu einer Trennung gedrängt wird.

Und das finde ich sehr schade. Zumal ja wie es scheint finanziell bei gutem Willen die Möglichkeit gegeben wäre, ein Zweites Pferd zu halten, wenn das erste eher eine Art  vorzeitiges Rentnerdasein  führen  dürfte.

Ich kenne jamand, die hat dem ganzen Reiten den Rücken gekehrt, weil die Eltern ihr Herzenspferd gegen ein " besseres" eingetauscht hatten....

2

Guten morgen, 

Ich finde das eher unverantwortlich von deinen Eltern... 

Denen hätte vorher klar sein müssen das sich die Kosten verdoppeln... 

Und jetzt muss ein Tier weg...  Klasse..  

Was spricht dagegen das du eins der Tiere selbst finanzierst? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elena1914
04.10.2016, 14:53

Das wollen meine Eltern nicht :( Sie sagen, es war nie so abgemacht mit mir, dass ich ein Pferd selber bezahle. Wobei sie zu mir, noch am Tag wo wir die Stute gekauft haben, gesagt haben: Du musst ihn selber bezahlen. 

Und jetzt sagen sie, sie wollen ihn verkaufen! ;( Obwohl das alles anders abgemacht ist. Hätte ich von an Fang an gewusst, dass sie den Wallach verkaufen, dann hätte ich NIEMALS ja zu der Stute gesagt. 

0
Stute

So etwas bespricht man mit den Eltern eigentlich, bevor man sich das Tier zulegt. Nun denn, wenn du nur eines der beiden Tiere behalten darfst und die dir zugesagt haben, daß sie die Stute bezahlen würden während du den Wallach selber bezahlen sollst, würde ich natürlich die Stute wählen. Zudem ist die Stute doch 6 Jahre jünger als der Wallach. Das heißt, du hast vermutlich länger etwas von ihr als du von dem Wallach hättest.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elena1914
03.10.2016, 19:52

Also jetzt wäre es für mein Eltern egal: Sie würden den bezahlen den ich behalten will

0

die stute ist spätestens mit 9 jahren "platt".

weg damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wallach

Man lässt seine Freunde nicht im Stich.

Auch wenn Sie Turnieruntauglich sind.

Du wirst irgendwann erwachsen werden und Dir von Deinem eigenen Geld ein Turiertaugliches Zweitpferd kaufen können.

Der Wallach wird bis dahin Dein Lehrer sein.

Hör auf Dein Herz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Stute

Wegen Turnier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elena1914
03.10.2016, 19:51

Könntest du vielleicht ein paar kontra Punkte gegen den Wallach schreiben? Wäre dir echt dankbar

0

Was möchtest Du wissen?