Hilfe die Grippe ist da und niemand bleibt verschont, da es sich wiedermal um die Schweinegrippe sich handelt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was redest denn da? Nicht, dass Grippe keine gefährliche Krankheit wäre. Aber sie ist heuer nicht mehr und nicht weniger gefährlich, als alle anderen Jahre davor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Pharmaunternehmen zu viel Impfstoff hergestellt haben, dann starten sie meist irgendwelche Werbekampagnen um nicht darauf sitzenzubleiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es handelt sich nicht um einen Panikzug, sonder um eine Provilaxe. Du kannst machen was Du willst, jedoch einen Rat so zu beurteilen und als Panikzug zu bezeichnen ist ein Zeichen für eine Persönlichkeitsstörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NorthernLights1 19.02.2016, 19:22

Nein, es ist Panikmache um jetzt auch junge gesunde Menschen zu verunsichern !

1
pilot350 19.02.2016, 19:23
@NorthernLights1

Schau es mal von der Seite, dass man verhindern möchte das sich viele Menschen damit infizieren und dann für längere Zeit ausfallen. Impfungen gegen solche Infektionen schaden nicht.

0

Nein. Da Grippe ein virales Problem ist sind die Impfungen eher vernachlässigbar weil sich die Dinger dauernd verändern. Eine gesunde Lebensweise und kleines Einhalten von Sauberkeit wie Hände waschen usw. sollte allemal ausreichen. Wirklich wirksam schützen kann man sich kaum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pilot350 19.02.2016, 19:24

vollkommen falsche antwort, manno.

0
Idiealot 19.02.2016, 19:25
@pilot350

Grippe, Influenza wird durch Viren verursacht. Erkläre mir wie du dich vor Viren schützen willst. Ansage bitte.

0
Idiealot 19.02.2016, 19:29
@Idiealot

Michael Osterholm vom UM Zentrum für die Erforschung von
Infektionskrankheiten analysierte mehr als 12.000 Studien, Dokumente und
Notizen, deren Ursprung teilweise bis weit in die 1930er Jahre
zurückreichte und fand dabei heraus, dass es so gut wie keinen soliden
Hinweis darauf gäbe, dass die Grippeimpfung den meisten Menschen einen
wirklichen Schutz vor einer Erkrankung liefere.


Es stellte sich sogar heraus, dass gerade für jene, die das höchste
Risiko für ernsthafte Grippefolgen aufweisen (ältere Menschen), zugleich
die geringste Wahrscheinlichkeit gilt, aus der Impfung irgendeinen
Nutzen zu ziehen. Nicht zuletzt liege das daran, dass sich Grippeerreger
permanent verändern und auf diese Weise immer noch gefährlicher
(virulenter) werden.


0

Ne alles nur Panikmache im großen und ganzen. In Deutschland sind ja die Vorschriften für die Nahrungsmittelindustrie sehr hoch. Außerdem achte ich auch selbst darauf was ich esse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NorthernLights1 19.02.2016, 19:21

ich habe nicht schweinetitte geschrieben sondern schweinegrippe

0
NorthernLights1 19.02.2016, 19:28
@1337Sneaker

die schweinegrippe, übertragen auf den menschen, hat nichts mit der Nahrung zu tun, daher dachte ich, dass du dich verlesen hattest  ;)

0
1337Sneaker 19.02.2016, 19:29
@NorthernLights1

Gut habe mich verlesen einfach ignorieren den Post. Aber nein so oder so keine Angst davor :D

0
vogerlsalat 19.02.2016, 19:25

Irgendwas hast du da gehörig missverstanden. Es geht nicht um kranke Schweine sondern um kranke Menschen.

1

Eine Grippewelle im Winter ist kein Grund für eine Panik. Passiert jedes Jahr, also bleib cool.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Momentan ist es für eine Schutzimpfung eh zu spät. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NorthernLights1 19.02.2016, 19:20

Das Fernsehen sagt aber was anderes..eben dass man sich noch schützen kann :)

1

Ich lass mich so und so gegen Grippe impfen.

Grippewellen im Winter sind normal. Das hat nichts mit Panikmache zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was redest du für einen Quatsch?!?....Ich habe eine Schwester vor ein paar Jahren wegen " echter Grippe" verloren, mit dieser Seuche ist wirklich nicht zu spaßen.

Jeder sollte sich impfen lassen, das ist nur ein kleiner Piekser.

Also halt den Ball flach....:((

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NorthernLights1 19.02.2016, 19:24

nein, es wird panik gemacht um dass auch gesunde Menschen sich impfen lassen und die Pharma Gewinne einstreicht.

Es tut mir leid um deine schwester, aber bei ihr waren bestimmt viele ungünstige faktoren mitbeteiligt, sprich nicht nur die Grippe

0
Daguett 19.02.2016, 19:28
@NorthernLights1

Gerade gesunde Menschen sollten sich impfen lassen, damit´s am Ende nicht so Dicke für uns alle kommt.

0
NorthernLights1 19.02.2016, 19:33
@Daguett

nein, denn wenn sich gesunde Menschen vorsorglich gegen jeden Kram sich impfen lassen, ermöglichen sie es nicht, dass ihr eigener Körper sich Abwehrkräfte aufbauen kann.

Die körpereigene Abwehr ist nachhaltiger als diese oberflächliche und immer wiederholenden Impfungen, die eine langfristige Stärkung / Immunisierung nicht zulässt.

So züchtet man nur noch mehr unfähige Menschen heran, die weder körperlich noch geistig alleine klarkommen können, weil sie verlernt haben selbst abwehr und Gehirn zu bilden.

0
Idiealot 19.02.2016, 19:35
@Daguett

Es gibt keine nachweisbare Evidenz das eine Impfung "wirksam" schützt, eben weil sich die Viren permanent verändern. Wäre es anders hätten wir auch nicht dauernd Grippewellen. Natürlich kann ich mich impfen lassen gegen, mögliche, bekannte Stämme. Der Nutzen ist aber fraglich aus o.g. Gründen. Vor einem Virus kann man sich nicht wirksam schützen.

1

Was möchtest Du wissen?