Hilfe ,der Vermieter will die Kaution behalten , darf es das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wurde der Schimmel amtlich als hochgradig gesundheitsgefährdend und somit die gesamte Wohnung als unbewohnbar erklärt?

Denn nur dann wärt Ihr zur außerordentlichen Kündigung berechtigt.

Habt Ihr überhaupt schon ordentlich gekündigt?

Miete und Nebenkosten sind bis zum Ende der Kündigungsfrist zu zahlen.

Tut Ihr das nicht darf der Vermieter nach Ende des Mietverhältnisses die Kaution dafür verwenden.

Das ist u. a. Sinn und Zweck der Kaution.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mandilicouse
26.07.2016, 08:25

Die Abrechnung wird bezahlt . Nein ich wollte erstmal fragen was man machen kann oder sollte ! Er fragte wann wir ausziehen weil er so schnell wie möglich die Maler reinlassen will , 100% um den Schimmel irgendwie zu überstreichen

0

Wie hier schon geschrieben wurde: die Mietkaution darf er nicht einfach ohne Grund einbehalten. Die Miete müsst ihr aber bis zum Vertragsende zahlen.

Meint er vielleicht, er will euch die Kaution nicht vor Ende des Vertrags zurückzahlen? Vielleicht ist es ein Missverständnis...? Die Mietkaution wird ja erst nach Ende des Mietverhältnisses zurückgezahlt und vielleicht hat er auch Angst, dass ihr die restliche Miete nicht zahlt und möchte die Kaution erst mal als Sicherheit behalten, falls er die Mietrückstände im Notfall damit verrechnen muss.

Den Mangel mit dem Schimmel würde ich dem Vermieter trotzdem noch mal schriftlich und nachweislich melden und ihn zum beheben des Mangels auffordern. Wenn er nichts macht, könnt ihr zumindest für die restlichen Monate noch die Miete mindern. Finde ich außerdem eine Frechheit, dass er sich nicht um den Schimmel kümmert, bevor er die Wohnung weitervermietet...

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kann von euch verlangen, dass ihr die Frist einhaltet, sprich so lange Miete bezahlt, bis die Frist um ist.

Die Kaution darf er nicht grundlos einbehalten. Eine Kaution ist eine Sicherheit und kann nur dann in Teilen einbehalten werden, wenn der Mieter die Wohnung nach dem Auszug nicht mehr in den vereinbarten "Orginalzustand" zurück versetzt hat. Oder Schäden, für die der Mieter verantwortlich ist, in der Wohnung entstanden ist.

Es sollte also dringend geklärt werden, woher der Schimmel stammt. Liegt es am Vermieter, sprich an nassen Wänden, oder am Mieter am schelchten Lüftverhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mandilicouse
25.07.2016, 23:00

Als er her kam und ich ihm das gezeigt hatte , hatte ich gedacht das kam vom Nachbarn der ist nämlich vor Ca 3 Monaten ausgezogen weil seine Wohnung wohl extrem am schimmeln ist da sagte mein Vermieter : ne das kommt nicht vom Nachbarn die haben vor 20 Jahren oben am Dach gefuscht . Es ist doch unmöglich einen Nachmieter so zu finden oder nicht? Ich habe zwei kleine Kinder 4 und 2 ich kann hier doch jetzt nicht noch länger bleiben .

0
Kommentar von Mandilicouse
25.07.2016, 23:07

Aber ich könnte dann doch auch genauso gut fristlos kündigen wegen starkem Schimmelbefall in der Küche und leichtem im Wohnzimmer oder nicht ? Mich regt es halt auf das er erst einverstanden war , selbst einen Nachmieter suchen wollte und weil er keinen gefunden hat jetzt sowas macht und wie gesagt im Internet hat er die Wohnung zum Verkauf reingestellt .

0
Kommentar von Mandilicouse
26.07.2016, 08:24

Ich habe doch garkeine bis jetzt !

0

Was möchtest Du wissen?