HILFE Dauerhafte Bauchschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also vorab: Ich würde es auf jeden Fall vom Arzt untersuchen lassen. Nach ner Woche sollte da mal jemand vom Fach nach den Beschwerden schauen.

In der Tat ist es aber so, dass wenn der Körper länger nichts gegessen hat, man ihn schonend aufbauen muss... Zwieback, Banane, bisschen Kartoffelpüree oder Reis mit heller Soße und etwas mageres Fleisch. Alles fettige führt erstmal zu Problemen. Hast du auch mal Iberogast probiert? Damit kann man den Verdauungstrakt etwas beruhigen.

Allerdings sollten die Probleme nach ein, zwei Tagen Kostaufbau weg sein. Wenn es danach noch anhält mit Schmerzen oder Appetitlosigkeit, dann muss man da mal weiter nach gucken. Der Arzt wird da im Übrigen erstmal nichts besonderes machen außer mal auf den Bauch hören und ggf. den Bauch abtasten.

Kann schon sein, daß es damit zusammen hängt?

Versuche es mit Kamillen - oder Pfefferminztee, wenn die Schmerzen kommen. 

Ins Krankenhaus mußt du deswegen nicht gleich, du kannst auch erst mal zum Hausarzt, wenn es nicht besser wird!

Ganz offensichtlich hat deine Mutter Recht.

https://www.gutefrage.net/frage/kleine-schwindeleien-aber-wodurch?foundIn=user-profile-question-listing

Du hast sehr wahrscheinlich Essstörungen. Kein Wunder, dass du dann nach dem Essen Bauchschmerzen bekommst. Dann ist es in der Tat sinnvoll, wenn du zum Arzt gehst bzw. in eine Klinik eingewiesen wirst. Sei froh, dass du eine Mutter hast, die dich sehr sorgfältig beobachtet und auf dich aufpaßt. Schließlich bist du ein 13-jähriges Kind! Wenn du dich in deinem Alter nicht vernünftig ernährst, kann dein Körper lebenslange Gesundheitsschäden davontragen. Davor möchte dich deine Mutter bewahren!!

Iss vernünftig und Arzt und Klinik rücken in weite Ferne!

Du solltest dich aber wirklich mal von einem Arzt untersuchen lassen.

Was möchtest Du wissen?