Hilfe, Datenmissbrauch, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wer was haben will, muss es beweisen, dass sein Anspruch gerechtfertigt ist.

Gegen einen Unterschriftenvergleich spricht nichts, jedoch würde ich nicht unbedarft eine Unterschriftenprobe herausgeben.

Der bessere Weg ist, dort vorstellig zu werden und die Unterschriften visuell zu vergleichen.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von romeovalentino
01.08.2016, 10:43

Danke, ich sehe das genauso, ist leider schon ein ganzes Stück weiter weg, Ca 1 Stunde und ein Auto hab ich auch nicht

0

es ist schon möglich das sich jemand mit deinem Namen und deiner Anschrift dort angemeldet hat. Du solltest eine Anzeige bei der Polizei erstatten und vielleicht auch zum Tanzstudio gehen um die Sache schnell zu klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von romeovalentino
01.08.2016, 10:41

Die wollen eine Unterschrift mal ehrlich wie blöd sind die? Der Herr war gestern sehr unfreundlich, hab schlecht geschlafen. Weiß ja das in Berlin sehr viel Kriminalität und krumme Sachen gibt aber gibt es ja überall.

0

teile dem absender einfach freundlich mit, das sie dir bitte prüfbare unterlagen zusenden möchten damit du prüfen kannst wer da etwas unterschrieben hat. mit einer unterschriftenprobe von dir können sie da auch unsinn machen.

ansonsten teilst du ihnen mit das du keinen vertrag abgeschlossen hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von romeovalentino
01.08.2016, 10:42

Ja davor habe ich auch Angst, wieso den etwas schicken? Voll blöd und alles andere als seriös und Angst macht es mir auch etwas. Wer weiß vielleicht ist das ja eine Masche von den

0
  1. Online googlen, ob über das Schreiben schon etwas bekannt ist. Manchmal findet man ja schnell schon andere Erfahrungsberichte damit.
  2. Erstmal überhaupt nichts unternehmen. Die können Deine Daten überall herhaben. Verweigern und gut isses.
  3. Sollten sie sich nochmal melden, fordere erst Kopien etc an.
  4. Im absoluten Ernstfall werden sie nochmal auf Dich zukommen. Sollte das (daran glaube ich überhaupt nicht) wirklich irgendein "Freund" mit falschen Daten gemacht haben, wäre das Urkundenfälschung und da stehen hohe Strafen drauf. Ich glaube nicht, dass jemand so dämlich wäre :D
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bloss nicht verarschen lassen.

Ich schulde angeblich 4 mal im Monat irgendjemanden irgendetwas.

Am einfachsten... nicht darauf eingehen.

Wenn du es stressiger willst... gehe zur Polizei.

ps.. und niemals irgendwelche Email Anhänge aufmachen!!!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?