Hilfe Chronische Schmerzen in der Brust

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was es ist, kann ich leider nicht sagen, sorry :o( . Aber warum bestehst du nicht mal auf einer Computertomographie? Warst du schon mal bei einem Neurologen? Die können anhand von Strömen, die sie durch deinen Körper lassen, auch Sachen herausfinden. Ein EEG bringt auch Aufschluß. Ich denke, der Frauenarzt ist da der falsche Ansprechpartner, weil das vermutlich nicht direkt mit deiner Brust zu tun hat, sondern eher mit irgendwelchen Adern oder Venen. Probiere das auf jeden Fall auch noch (CT, EEG, Neurologe). Ich denke, damit müßte doch rauszufinden sein, was da los ist, und somit, wie man es weg bekommt.

Gute Besserung!

Habe meinen Hausarzt darum gebeten das ich ein Neurologe besuchen will er meinte nur das sei nicht nötig ich sei einfach überlastet...aber langsam mach ich mir echt sorgen. Ich danke dir für deine Antwort

0
@ReaRea

Du bruachst ja nicht unbedingt eine Überweisung von Deinem Hausarzt. - Mach einen Termin beim Neurologen und geh mit Deiner Krankenkassenkarte hin.

1
@cyracus

Richtig! Solange du kein Hausarztmodell unterschrieben hast, wo man zwingend einen Überweisungschein braucht (sonst muß man halt 10€ bezahlen), dann kannst du auch einfach so zum Neurologen hingehen. Ich finde es nicht gerade aufmunternd von deinem Arzt, wenn er deine Sorgen so übergeht. Ruf einfach einen Neurologen an, und sage dort, was du für Sorgen hast, und mache einen Termin. Kann sein, du bekommst erst in 2-3 Wochen einen, aber besser, wie keinen. Und auch wenn dann nichts herauskommt, weißt du immerhin, dass es das nicht ist. Aber der Neurologe hat immer noch die besten Mittel, herauszufinden, was das sein kann.

Alles Gute!

1

Könnten es einfach nur Verspannungen sein?

Hab ich am Anfang auch gedacht aber ich habe es mit Sihatsu probiert gehe jetzt ins Yoga und mache regelmässig Entspannungsübungen hilft leider alles nichts oder wenn nur kurzfristig...danke trotzdem

0

Was möchtest Du wissen?