Hilfe! Chemie! und so

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Normalerweise schon, nur wenn die saure Lösung z.B. HCl und die Lauge AgOH ist und man exakt titriert, dann nicht. Weil AgCl ausfällt und H2O ebenfalls nicht leitet. Ist aber ein extremes Beispiel. Normalerweise titrierst du HCl oder H2SO4 mit NaOH. Dann entstehen wasserlösliche Salze, wie NaCl oder Na2SO4 und die leiten den Strom, weil sie in Wasser dissoziiert sind in Ionen, Na^+ und Cl^- bzw. So4^2-. Und entgegen der Meinung von Crofan tragen beide Ionenarten, also sowohl Kationen, als auch Anionen zum Stromfluss bei.

Strom braucht bewegliche Ladungsträger, und überleg einfach mal selber, ob in deinem Fall welche vorhanden sind.

Ja, der entstandene Stoff leitet Strom. Denn es entsteht ein Salz. Und Salze sind bekanntlich Ionenverbindungen. Und diese Ionen (jedoch nur die negativ geladene Säurerest-Ionen, nicht die positiv geladenen Metall-Ionen) leiten den Strom.

Barnold 27.02.2012, 19:48
Und diese Ionen (jedoch nur die negativ geladene Säurerest-Ionen, nicht die positiv geladenen Metall-Ionen) leiten den Strom.

Woher hast du diese Weisheit?

0
alchemist2 27.02.2012, 20:37
@Barnold

Ja, wirklich erstaunlich, ich ahne schon den nächsten Nobelpreisträger... :-D

0

Was möchtest Du wissen?