Hilfe, Brönsted?

...komplette Frage anzeigen Sie hat das aufgeschrieben gehabt - (Chemie)

4 Antworten

Wasserstoffchlorid wird als Säure bezeichnet ,da sie in wässlicher Lösung ein Proton daran abgibt.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisalara1
09.02.2017, 17:50

Dankeschönn:)

0

Hallo 

Also Salzsäure HCl ist eine Säure, da es im Wasser ein Wasserstoffproton H+ abgibt.

Die Salzsäure besteht aus einen Wasserstoffproton das positiv geladen ist H+ und ein Chlorid-Anion dass negativ geladen ist

Zusammen sind sie elektrisch neutral

Nicht verwirren lassen mit "alkalisch", dass beschreibt jetzt nicht die Ladung sondern eher dass es die Eigenschaft hat ein Wasserstoffproton aufzunehmen. Ein Chlorid-Anion ist schon formal gesehn eine Base aber eine sehr schlechte Base ( also nicht sehr alkalisch sage ich mal)

nochmal

Chlori Cl ist negativ

Wasserstoffproton ist positiv => beide zusammen neutral

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisalara1
09.02.2017, 17:50

Oki dankö:)

0

HCl ist eine Säure, weil in wässriger Lösung ein Proton abgegeben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du ausgerechnet von Brönsted Hilfe erwartest, solltest Du ihm eine Freundschaftsanfrage schicken - ob er die allerdings noch akzeptieren wird...?   ;)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisalara1
09.02.2017, 23:03

HAHAHAH 😂😂der war wirklich gut😂

0

Was möchtest Du wissen?