Hilfe! Bremsscheibe der Schreibenbremse (tektro augira comp) greift nicht richtig

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie eher blau ist, ist sie verglüht. Hast Du sie mal überbeansprucht? Lange Abfahhrten mit Gepäck? Evtl zu kleine Scheibe für den Einsatzzweck/das Gewicht...

Ich + MTB = unter 100kg, von daher nicht wirklich überbeansprucht. Gut, bin auch mal mit über 70km/h rumgeheizt und dann abgebremst, aber dafür sollte sie doch ausgelegt sein???

0
@Richard1994

Wie groß ist die Scheibe denn (Durchmesser)? Schlecht für die Scheibe ist niocht kurzes knackiges Bremsen, sondern lange Abfahrten mit dauernd gezogener Bremse. Und 100 kg sind ja nicht gerade wenig, wenn ich mal ein Fahrradgewicht von 11 kg unterstelle.Mit ner 160er Scheibe braucht man dann jedenfalls keine Alpenüberquerung mehr fahhren....

0
@Josefka63

is ne 160er. Ich bin nunmal 1,95 groß und der Rahmen is auch ein 56cm. Das Fahrrad ist eigentlich schon passend. Also ich hab da schon "gewichtigere" Leute mit einer solchen Bremse fahren sehen. Bin gut und gern mal über 100km am Tag unterwegs. Die Scheiben sind jetz so 3000km drauf (auch die Beläge). Was meinst denn was ich tun soll?

0
@Richard1994

Wenns so halbwegs in der Ebene / Mittelgebirge benutzt wird, kann da kaum was passieren. Mit ner 160er Scheibe und dem Gewicht 1000 Hm am Stück runterzufahren und den Bremshebel dabei gezogen zu halten, verglüht die Scheibe ziemlich sicher. Wenn sie verglüht ist (google einfach mal, da gibts Beschreibungen und Bilder zu den Erkennungszeichen) hilft nur Austausch...

0
@Josefka63

Naja, so richtig finden tu ich da nix, aber ich hab schon mal gehört, dass die Beläge verglühen/verglasen können. Da is aber nix. Die sehen aus wie die vorderen, die noch in ordnung sind

0
@Richard1994

Kann natürlich auch an den Belägen liegen. Die können verglasen, wenn sie nicht richtig eingebremst werden. Oder eben, wenn sie heißgefahren werden. Ist das MTB denn an langen Abfahrten eingesetzt oder als Ebenen-Spaßgerät?

0
@Josefka63

Zum einen in der Stadt um von Ort A nach B zu kommen, zum anderen um auch mal Touren zu fahren, aber nicht gerade um zu übertreiben.

0
@Richard1994

Zum Scheibenverglühen brauchst Du schon ein paar Hundert Hm am Stück. Und womöglich Gepäck und eine ungünstige Bremstechnik (Dauerbremsen). Dürfte nach Deiner Beschreibung eher nicht zutreffen. Oxidierte Scheiben sollten wieder blank werden, wenn man ein Stück fährt und paar Mal gebremst hat.... Du könntest noch die Beläge ausbauen und die auch mit Isopropanol oder Ethanol reinigen. Falls sie verglast sind, hilft unter Umständen aufrauen mit Schleifpapier.

0
@Josefka63

Jo, hab ich schon versucht. Aber dennoch danke. Ich werde wohl mal den Händler aufsuchen müssen :(

0
@Richard1994

Oder Du hast Luft im Bremssystem. Aber das solltest Du am veränderten Druckpunkt merken. Ansonsten: Im allerschlimmsten Fall ist eine Scheibe plus Beläge fällig... Ich drück Dir die Daumen :-)

0
@Richard1994

Ich hoffe, Du kannst inzwischen wieder ordentlich bremsen. Es kommen längere Tage, wärmere Temperaturen sowie einige lange Wochenenden auf uns zu.... Da sollte das Material passen ;-) Danke fürs Sternchen :-)

0

Eine bläuliche bis graue Verfärbung (=> Anlassfarbe) ist die Folge starker Erhitzung. In diesem Zusammenhang kann auch der Bremsbelag verglast sein, Verschleiß ist natürlich nach 3000 km auch ein Thema. Außerdem sollte die Bremse entlüftet werden. Ich würde auf jeden Fall auf größere Scheiben umrüsten.

Schrauber-Tipps gibt's bei BIKE online, z.B. unser Special zu Einstellungen und Wartung hier: http://www.bike-magazin.de/service/schrauber_tipps/werkstatt-special-einstellung-+-wartung/a5855.html

Ok. Danke. Ich werde mich mal schlau machen.

0

Ich habe auch die Tektros auf meinem Alltagbike. Mit der Zeit sind die immer bissiger geworden, auch bei einer Shimano-Scheibe hinten.

Vielleicht baust Du die Scheibe mal aus. Ordenlich entfetten geht eigenlich schon mit Spühlmittel. Anschließend nimmst Du Nassschleifpapier und schleifst die Scheibe. Wahrscheinlich wird sie da wieder blank.

Dann baust Du die Bremsbacken aus. Die eine Seite markierst Du, damit sie hinterher wieder richtig rum reinkommen. Die Bremsbacken kannst Du auch entfetten und ein wenig schleifen.

Beim Einbau bekommen die Bremsbacken je einen kleinen Tropfen Bremsschmierfett (Fett mit extrem hohen Tropfpunkt! - gibt es im Autozubehör) auf ihre Trägerplatten. Das verhindert Quitschen aufgrund von Spannungskräften während der Bremsung. Vielleicht wird es daduch besser.

Was möchtest Du wissen?