Ich habe meinen Film animiert und wollte es halt speichern, es speichert aber jetzt 400 Bilder! Kann ich das noch zum Film machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist immer sinnvoll, nicht als Video abzuspeichern, sondern als Einzelbilder, so fern man keinen Ton mit in der Animation hat.

PNG-Dateien haben da verschiedene Vorteile, es wird zum einen das gerenderte Bild ohne jegliche Kompression gespeichert, dann kann auch (wenn man RGBA wählt und in den Render-Einstellungen von "Sky" auf "Transparenz" stellt) Transparenz abgepeichert werden, so dass man in der Nachbearbeitung im Videoschnittprogramm den Hintergrund beliebig wählen kann, als Farbe, aber auch als Hintergrund-Video oder Bild.

Der Hauptvorteil bei EInzelbildern ist, dass man unterbrechen kann und, wenn man sich das Bild merkt, wo man unterbrochen hat, dort weiterrendern kann. Das geht nur bei dahinterliegenden Physik- und Partikel-Animationen nicht, die muss man vorher Baken, wenn das auch da klappen soll.

Edith meint:

Habe gerade das hier gefunden, um in Blender aus einer Bildfolge ein Video zu machen:

https://www.gutefrage.net/frage/suche-programm-wo-framesbilder-zu-eiene-film-zusammensetzt?foundIn=related-questions

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unten rechts unter Output kannst du das Ausgabe-Format ändern. Standardmäßig ist es auf PNG eingestellt. Um es als Video zu rendern, stelle auf H264, AVI oder Avi Raw oder anderem um :)

Bei H264 kannst du übrigens mit Ton rendern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das passende Videoformat bei der Ausgabe wählen.

Standardmäßig ist soweit ich weiß eine PNG Sequenz eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar kannst du das. einfach die bilder alle in ein video-bearbeitungs-programm rein ziehen und als video rendern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?