HILFE BITTE, ich suche die Rasse dieses Hundes? wenn möglich auch etwas über di charakterre der rasse? Danke LG?

...komplette Frage anzeigen bitte die rasse dieses hundes, danke - (Hund, Rasse)

3 Antworten

Sieht mir nach einem Shiba-Husky-Mix aus.

Wenn das stimmt (was ich aber logischerweise nicht zu 100% weiß), dann hier die Charaktere:

Shiba Inu:
"Dieser lebhafte, scharfsinnige und temperamentvolle Rassehund ist ein Tier mit noch sehr viel ursprünglichem Verhalten. Er wird auch heute noch häufig zur Jagd auf Vögel und Kleinwild verwandt.
Dabei sind ihm die Eigenschaften Treue, Selbstbewusstsein und Intelligenz ebenfalls zuzuschreiben. Allerdings kann der Shiba – wie die meisten intelligenten Hunde – auch sehr eigensinnig sein.
Daher ist eine konsequente aber liebevolle Hundeerziehung von besonderer Wichtigkeit, was man mit einkalkulieren muss, wenn man einen Hund kaufen möchte. Da er aufgrund seiner Geschichte zur Selbstständigkeit sowie zur Dominanz neigt, ist der Shiba als Anfängerhund keinesfalls geeignet. Auch die Tatsache, dass er einen sehr ausgeprägten Jagdsinn – gepaart mit einer extrem guten Nase – hat, erleichtert seine Haltung keineswegs. Zudem ist es nicht ganz einfach, einen Rüden richtig zu sozialisieren, da er aufgrund seines dominanten Verhaltens zu Machtkämpfen neigt.  Auch als Wachhund ist der Shiba Inu gut zu halten, da er sehr territorial veranlagt ist. Fremden gegenüber reagiert er eher skeptisch aber keineswegs aggressiv. Positiv hervorzuheben ist zudem, dass diese Hunderasse keineswegs zu den Kläffern zählt, vielmehr ist der Shiba ein ruhiger, ausgeglichener Hund, der höchstens kurz anschlägt. Wichtig ist es, diesen japanischen Rassehund geistig wie auch körperlich zu fordern und zu fördern. Ein erwachsener Hund döst viel vor sich hin, hat seinen Rudelführer aber durchaus stets im Auge. Für die Zwingerhaltung ist er keineswegs geeignet."
source: hunde-fan.de/hunderassen/shiba-inu/

Husky:
"Das frühere Leben des Siberian Husky im Rudel- und Familienverbund sowie entsprechende Züchtungen haben zu einer fast aggressionslosen Hunderasse (bei artgerechter Haltung) geführt. Der Siberian Husky ist an Einsatzfreude und Ausdauer kaum zu überbieten. Er mag aber auch ein gemütliches Ausruhen und das Bürsten seines Fells, besonders wenn die Fellstruktur wechselt. Er möchte auch trainiert werden und/oder mit Kindern toben, zeigen was in ihm steckt. Der Husky ist ein besonders wesensstarker und freundlicher Begleiter.
Ein Wachhund will der Siberian Husky jedoch nicht werden. Bei als ungerecht empfundener Behandlung kann er auch sehr beleidigt reagieren. Der Besitzer sollte sich behutsam mit den Eigenheiten dieser Hunderasse vertraut machen, dann steht einer wunderbaren Gemeinsamkeit nichts mehr im Wege. Da der Husky ein Rudelhund ist, ist eine Haltung mit mehreren Exemplaren (mindestens zwei ) zu empfehlen. Eine Ausnahme mit Einzelhaltung kann eventuell gemacht werden, wenn der Hundehalter wirklich mehr oder weniger 24 Stunden mit dem Husky zusammen ist und somit Teil des Rudels wird."
Aber...
"Der Siberian Husky will seinen natürlichen Bewegungsdrang ausleben. Daher braucht er sehr viel Auslauf und Beschäftigung. Er ist auch für einen Hundesport wie Agility sehr geeignet. Der Siberian Husky ist mit seiner vitalen Energie alsolut kein Hund für eine Etagenwohnung, in der er unausgelastet und unglücklich wäre. Sein und Drang zum schnellen Laufen und seine Tendenz zur Unabhängigkeit bedingt, dass er sich als Begleithund nicht gut eignet. Essenziell für einen Siberian Husky ist eine Leitperson mit guten Führungsqualitäten. (...)"
source: hunde-fan.de/hunderassen/sibirian-husky/

Aber wie schon geschrieben weiß ich ja die Rasse nicht 100%ig.

LGH

Ich vermute auch, das dieser Hund ein Husky-Mischling ist. Huskies sind charakterstarke und liebevolle Tiere, das kenne ich von einem befreundeten Ehepaar. Sie sind aber ausgeprägte Rudeltiere und sollten besser nicht einzeln gehalten werden.

Müsste ein Husky  (mix) sein. Sieht man an den Augen. Sind sehr liebe und treue Hunde. Sind sehr verspielt. Brauchen aber seeeehhrr viel Auslauf. Nix für Stubenhocker.

LG

Ich denke auch das es ein Husky- Mix ist. Sie brauchen sehr sehr sehr viel Auslauf das sie eigentlich Schlittenhunde sind.

Ansonsten sehr lieb, verspielt und ziehen gerne etwas. z.B.: kann man sich Inliner anschnallen und sich vom Hund ziehen lassen.

0

Was möchtest Du wissen?