Hilfe.. Bitte .. Hat das was zu bedeuten?

8 Antworten

Ich glaub er will wohl etwas von dir aber wenn er wirklich ziemlich älter ist als du dann solltest du eher nicht darauf eingehen und wenn er mal ziemlich weitgeht sagen das er nett ist und so aber du nicht mehr möchtest :D

3

Aber ich mag ihn .. Sehr sehr gerne..

0

dein fahrlehrer scheint dir ja sehr wichtig zu sein, die hälfte deiner fragen dreht sich um ihn. kann es sein das du in ihn verliebt bist und ihm ein paar zeichen gegeben hast? möglicherweise spielt er nur mit dir, nutzt deine verliebtheit aus. vielleicht hast du aber auch etwas mißverstanden, ein fahrlehrer muß manchmal mit ans lenkrad fassen, dabei berührt er auch mal seine schülerinnen. oft wird das als "blöde anmache" verstanden oder die frau macht sich hoffnungen, obwohl der fahrlehrer in dem moment überhaupt keine absichten hatte.

Das lustige daran ist ja, das er dich dann logischerweise auch nicht durchfallen lässt!!! XD :D

3

Du weißt schon das der fahrlehrer das nicht zu entscheiden hat?

0

Fußgänger an kurve über die straße rüber lassen?

heute in der fahrschule hat unser fahrlehrer gesagt das man fußgänger an kurven immer über die straße lassen MUSS.... hab das heute jemanden erzählt und der ist natürlich anderer meinung und weiß alles besser, deshalb möchte ich euch nun fragen, stimmt das?

...zur Frage

Wie mache ich ein guten eindruck beim Fahrlehrer?

mein fahrlehrer ist manschmal agressiv und ....... obwohl ich das tue was er sagt...ich hab gesagt ich bin noch nie auto gefahren...motor geht immer aus...er sagt ich soll viel mit kuplung arbeiten...mir kommt das auto zu breit vor...beim fahrrad sieht man die reifen und dann weiss man wie viel man lenken mu.. und beim auto soll ich spiegel arbeiten... was mache ich falsch?ist das normal das er aggresiv zu mir ist..und bei anderen war er ganz nett hatt sich über fußball unterhalten..

...zur Frage

Haben träume eine tiefe bedeutung können sie voraussagen oder tipps geben?

Ich meine Träume, die man Nachts träumt.

...zur Frage

Fahrlehrer unfreundlich, aber erträglich?

Ich hatte vor paar Tagen die erste Fahrstunde und mein Fahrlehrer wirkte anfangs ganz nett. Sind dann auf einen Übungsplatz gefahren und er hat mir einige Sachen erklärt.

Als wir aber los wollten, hat er sich bei jedem Fehler relativ unfreundlich beklagt. Beginnend beim Schalten/Kupplung usw., habe zuerst nach unten geschaut und da hat er mir relativ deutlich zu verstehen gegeben, wo "die Musik spielt". Dann hat er auf die Bremse getreten und hat das Lenken kritisiert, ich solle umgreifen, habe ich dann auch gemacht. Er wollte außerdem, dass ich nur abbiege, wenn er etwas sagt auf diesem Platz. Dann bin ich einmal aus Versehen abgebogen, dann etwas rumgefahren und später hat er plötzlich nichts mehr gesagt, also bin ich geradeaus weiter und er meinte: "Also für eine ... oder ... wärst du vollkommen ungeeignet, da verfährst du dich nur, ich fahr so ne Strecke einmal und dann kann ich sie.

Dabei hatte er zuvor gesagt, ich solle nur abbiegen, wenn er es sagt.
War dann schon etwas verwirrt, er sagte dann irgendwann, dass ich den Motor abschalten solle, hab dann nochmal nachgefragt, dann kam: Machst du das in der Schule auch so, immer nachfragen? Wenn ich sage Motor an, dann machst du an usw.

Dann sind wir noch was gefahren, aber nachdem ich ihn in ein Gespräch verwickelt hatte, war er wieder netter und hat hin und wieder gesagt: "jetzt links", hat mich aber kaum noch kritisiert.

Ich bin jetzt etwas verwirrt, ist das normal, so bei diesen Fehlern zu reagieren oder nicht?
Er meinte, bei der nächsten gehts auf die Straße. Was ich da wieder alles falsch machen kann...

...zur Frage

Wovon handelt "Injection" von Rise Against?

...zur Frage

Warum spüre ich so eine Leere in mir. Bin ich depressiv und was kann ich machen dagegen?

Seit meiner Kindheit mache ich mir oft mal Gedanken wie es wäre wenn ich schon Tod bin. Das alles leichter ist und als Kind war ich auch manchmal kurz davor mich umzubringen.

Die Probleme meiner Eltern und das mein Vater mich schlug und in eine Psychiatrie bringen wollte, haben mich nur noch mehr heruntergezogen. Ich wurde in der Schule gemobbt weil ich anders war.

Nun ist dieses Gefühl zwar etwas einfacher geworden, meine Eltern sind auch nicht mehr zusammen und zu meinem Vater habe ich nur bedingten Kontakt.

Seit zwei Jahren lebe ich in einer WG und ich habe immer noch diese Leere in mir. Ich mache kaum was mit Freunden und gehe auch kaum aus.

An manchen Tagen möchte ich mich zu Hause nur verkrichen und weinen.

Meine Mitbewohner finden mein Verhalten ebenfalls nicht normal und meinen ich soll was dagegen tun.

Hobbies suchen, mich mit Freunden treffen. Aber ich habe einfach keine Lust. Ich will nichts machen und mir fehlt such jegliche Motivation.

Jetzt meine Frage, ist das eine Depression? Ich habe diese Leere schon seit meiner Kindheit und auch wenn mein Selbstbewusstsein gewachsen ist, empfinde ich diese Leere immer noch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?