Hilfe! Bioprojekt: Regenwurmhaltung!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Regenwurm im Glas

Zur genaueren Beobachtung über einen längeren Zeitraum eignet sich besonders der Regenwurm. Werden einige Würmer in ein mit verschiedenen Bodenschichten gefülltes Einmachglas gesetzt, kann sehr gut beobachtet werden, wie sie die Schichten vermischen und was im Kompost und Boden vorgeht.

Für den Boden ist der Regenwurm besonders wichtig, da er den von anderen Tieren sowie Bakterien und Pilzen vorbereiteten „Abfall" so verarbeitet, dass die Pflanzen durch seinen nährstoffreichen Kot mit den nötigen Mineralstoffen beliefert werden.

Je mehr Würmer in das Glas gesetzt werden, um so schneller ist eine Veränderung zu beobachten. Achten Sie dabei darauf, dass Sonnenlicht für Regenwürmer lebensgefährlich ist. Das Glas wird deshalb außer beim Beobachten immer mit einem Tuch abgedeckt. Die Erde ist zudem immer feucht zu halten, und die Regenwürmer müssen gefüttert werden (Kompost, geriebene Äpfel, Gartenabfälle).

Vielen, vielen Dank! Aber: Ich habe ihn heute nach Hause getragen und es war heute ziemlich sonnig und ich habe ihn nicht abgedeckt. Zu Hause habe ich ihn dann auf das Fensterbrett gelegt. Kann es sein dass er jetzt tot ist? :s

0

besprüh ihn jeden morgen mit ner sprühflasche... so trocknet er nit aus viel glück!!!

Dankeschön! :D

0

Was möchtest Du wissen?