Hilfe bio Genetik Hausaufgabe?

 - (Schule, Hausaufgaben, Bio)

1 Antwort

Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 50 Prozent. Dass die Tochter rot-grün-blind ist, zeigt, dass das X-Chromosom schuld ist und dass die Frau auf einem ihrer X-Chromosome ebenfalls ein betroffenes und krankheitsauslösendes Allel hat. Da es aber rezessiv vererbt wird, ist sie daher nicht betroffen, da auf dem anderen X-Chromosom noch ein unbeschädigtes Allel ist.

Zeugen die beiden jetzt einen Sohn, gibt der Mann sein Y-Chromosom - damit besteht keine Möglichkeit, dass der Sohn hierbei ein beschädigtes Allel erhält. Von der Frau aber ist die Wahrscheinlichkeit bei 50 Prozent, dass der Sohn genau das X-Chromosom erhält, das beschädigt ist. Und da ein Mann nur ein X-Chromosom hat, sollte auch das eine beschädigte Allel zum Ausbruch der Rot-Grün-Blindheit reichen, da kein "normales" Allel vorhanden ist, mit dem man die Krankheit ausgleichen könnte. Die Wahrscheinlichkeit für eine rot-grün-Blindheit bei einem männlichen Nachkommen liegt also bei 50 Prozent.

Die rezessive Vererbung zeigt sich darin, dass keine Erkrankung im Stammbaum auftritt, da offensichtlich alle anderen homozygot gesunde Menschen geheiratet hatten, außer Ehepaar 9 und 10. Sie sind verwandt. Und trotzdem die Krankheit nicht offensichtlich war, da rezessiv, reicht die Zeugung eines Kindes zweier heterozygoter und augenscheinlich gesunden Menschen um mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit ein homozygotes und betroffenes Kind zu zeugen.

Was möchtest Du wissen?