Hilfe! Bilde ich mir Krankheiten ein?

5 Antworten

wenn du schreibst, dass dich symptome von krankheiten aufregen, dann ist es wahrscheinlich, dass das kloßgefühl ganz einfach ein zeichen von angst und aufregung ist. das (und andere) ist ein ganz typisches anzeichen vegetativer übererregung. natürlich kann auch etwas anderes dahinterstecken. daher ist es gut, dass du nicht nur muffe schiebst, sondern auch eine klärung anstrebst und zum arzt gehst. sage dir, dass es in ordnung ist, vorsichtig zu sein und sich bei problemen beraten zu lassen; überlege dir aber auch, ob deine angst angemessen ist. klar macht man sich gedanken, wenn man an sich etwas beobachtet. man muss aber auch gelassenheit entwickeln können abzuwarten, ob es nicht in angemessener zeit besser wird. ich schätze, das lernst du aber. mit 14 hat man eben auch nicht so viel erfahrung, was ernst sein könnte und wo man einfach abwarten sollte.

ich denke du solltest dich mit anderen Dingen beschäftigen als mit einem Dr.Hoppersyndrom.

Woher kommt deine Panik vor allerlei Erkrankungen?

ich weiß es nicht. Aber ich hab dann immer Beschwerden, die dann auch länger anhalten.

0

http://www.hypochonder24.de/hypochondrie-besiegen/

SIEG ÜBER DIE HYPOCHONDRIE

Hypochondrie läßt sich besiegen. Aber es kann mitunter ein langer Weg sein. Je nachdem, wie lange einen die Angst vor Krankheiten schon gepackt hat und wie intensiv man durch diese Störung beeinträchtigt ist, kann es mitunter einer intensiveren Therapie bedürfen. Wichtig ist jedoch zunächst einmal die Erkenntnis, daß man ein Hypochonder ist. Ohne diese wichtige Selbsterkenntnis kann man die Erkrankung nicht loswerden. Hierzu ist es möglicherweise hilfreich, wenn Sie sich mit Ihrem Umfeld einmal austauschen und eine ehrliche Meinung abfragen. Als nächster Schritt gilt es die Entscheidung zu treffen, die Hypochondrie loszuwerden oder zumindest einzudämmen. Wir haben hierzu einige Vorschläge für Sie, die Sie allerdings auch konsequent anwenden müssen. In schweren Fällen hilft natürlich nur der Weg zum Psychotherapeuten.

Bilde ich mir krankheiten ein? Krank? Psyche? Ich bin verzweifelt :/

Ich glaube, ich bin psychisch krank. Ich habe Ständig Angst Krebs zu haben, Angst zu Sterben. Ich habe seit 3 Jahren ein Druck in der Rippe, ich dachte ich habe krebs, bis der Arzt sagte, dass es nich sein kann,, Da ich keine 3 Jahre normal mit krebs leben kann ...

Jetzt neuerdings habe ich ein Kloßgefühl im Hals.. Das is ab und zu denke meine Kehle wird zugeschnürrt .. Ich weiß nicht was mit mir los ist .. ich bin erst 21 :(

Ich habe ab und zu so Angst, dass ich weine oder nicht schlafen kann, weil ich so eine schlimme Angst habe. Ich mache mir morgen einen Arzttermin und lasse mich komplett durchchecken ..

Ich glaube ihr haltet mich alle für bekloppt... Ich bilde mir halt ständig irgendwas ein ..

Ich habe so eine Angst doch eine Krankheit zu haben :/

Kennt das jemand von euch ? Oder hat das jemand schon überwunden ?

Ich weiß ja nicht, vielleicht liegt das ja jetzt mit dem Hals doch an meiner Schilddrüse etc.

Bitte schreibt mir eure Erfahrungen auf. Ich will gerne wissen, ob andere das auch so ähnlich haben ..

Bitte macht euch nicht lustig ... Ich nehme das sehr ernst und habe total Angst ..

Liebe Grüüße und danke schonmal

...zur Frage

Blut in stuhl, mit Bauchschmerzen?

Hey Leute,

ich mal wieder 😬

ich hatte Anfang November 2017 eine Magen-darm-Spiegelung um den Verdacht colitis umcerosa auszuschließen, wurde auch uum glück ausgeschlossen🙏 Aber es wurde eine leichte akute Zwölffingerdarmschleimhaut entzündet festgestellt wogegen ich pflanzliche tropfen bekommen habe da bei mir trotzdem ein hohes Risiko für magen/darm Krankheiten besteht und da wollen wir nichts zusätzlich reizen wenn es nicht wirklich nötig ist.

aufjedenfall habe ich mich in der letzten Zeit relativ fit gefühlt bis auf Müdigkeit, dass liegt jedoch an meiner Schilddrüse.

heute bekam ich Bauchschmerzen hauptsächlich auf der linken seiten (rechts wirklich nur leicht) nach meinem Geschäft entdeckte ich blut im stuhl und auf ihm, + tropfen in der schüssel.

woran kann das jetzt liegen?

ich treibe regelmäßig Sport und ernähre mich gesund.

Bei meinem Arzt rufe ich morgen trotzdem mal an, jedoch wollte ich auch gleich hier fragen da ich wie gesagt erst morgen mit meinem arzt in Kontakt treten kann.

ich weiß ferndiagnose sind dumm un ihr seid keine Ärzte jedoch fühl ich mich damit besser

danke schonmal im vorraus!:)

...zur Frage

Schilddrüse - Symptome verwirren

Hallo,

vor ca. 2 Jahren wurde bei mir beim Ultraschall ein kleiner Knoten und eine leichte Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Daraufhin verschrieb man mir Jodtabletten. Das Komische ist nun, dass die Symptome eher zur Überfunktion tendieren, das heißt ich habe nahezu 10 Kilo abgenommen, mir wird sehr schnell warm, meine Hände zittern, ich bin oft nervös und unruhig, hab Herzrasen und Herzrythmusstörungen usw... Ich muss mich auch alle paar Minuten räuspern, weil ich ständig einen Frosch im Hals habe und beim Schlucken hab ich auch desöfteren Schmerzen. Ich mache regelmäßige Blutuntersuchungen, und jedesmal sagt man mir, es sei alles normal. Aber die Symptome werden ständig nur schlimmer. Irgendwas ist da doch unlogisch?

Danke, Shady

...zur Frage

Ständig Angst vor Krankheiten und dann habe ich auch die Symptome?

Hallo seid einigen Jahre, vorallem wenn ich alleine bin bilde ich mir Krankheiten ein bzw ich spüre ein Symptom dann googelt man das. Und Plötzlich bemerkt man ja das mal dies oder andere Symptom da war das dazu passt und plötzlich bin ich davon so überzeugt das ich das habe beispielsweise Krebs oder andere Krankheiten das ich keine Ruhe finde. Momentan habe ich zum Beispiel ein Männer Problem ein ziehen in der Leistengegend und am Hoden und ich bilde mir stets ein das es was schlimmes ist im schlimmsten Fall Hodenkrebs.

Vor einer Weile hatte ich mir noch Sorgen wegen Geschlechtskrankheiten gemacht und jetzt das. Ich kann es einfach nicht stoppen. Und der Termin beim Urologen ist erst im Mai und jetzt über die Feiertage erreiche ich ohnehin kein Arzt.

...zur Frage

Schilddrüse, werte!

Hallo erstmal, heute beim Arzt wurde mir Blut abgenommen, da mein Arzt den Verdacht hat, das ich eine Schilddrüsenüberfunktion haben könnte. Ich habe seit 2 Wochen ein paar Beschwerden die ich ihm erzählt habe, und er hat dann meine Schilddrüße abgetastet und mein Blutdruck gemessen. Der lag bei 150/100 mmHg worauf er erstmal erstaunt war. Ich bin 15 Jahre alt und 1.72m groß und wiege 53 (: Nun wollte ich fragen , welche genauen Werte bei dem Blut untersucht werden, und ob auch andere Krankheiten erkannt werden können , oder werden NUR die Schilddrüsenwerte untersucht? Mache mir ziemliche Gedanken und hatte vergessen den Arzt zu fragen. Danke im vorraus!! mfg

...zur Frage

kloss im hals durch schilddrüse?

ich habe eine schilddrüsenunterfunktion, nehme dafür l-Thyroxin 75 und wird alle drei Monate zur kontrolle zum Arzt. manchmal habe ich das gefühl (sowie heute) ich merke wie die Schilddrüse irgendwie verrückt spielt. immer wieder merke ich einen Klo? im hals irgendwie unangenehm, und dann merke ich mal so ein Unwohlsein und habe auch mal das gefühl als wäre mir schwindelig (obwohl sich nichts dreht). verspannten rücken ist auch dabei und manchmal Kopfschmerzen (zum glück nicht ganz doll). total müde bin auch immer und habe auch mal Schlafstörung. und dieser kloß im hals...hmmm...irgendwie komisch. ist das alles normal? bei der aärztin ist immer alles in Ordnung mit der Schilddrüse. könnt ihr mir sagen ob das alles normel ist bei einer schilddrüsenunterfunktion? bedanke mich schon im vorraus für die antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?