Hilfe bezüglich weiterführende Schule?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo xXSkyWalkerXx1,

das ist eigentlich ganz leicht zu beantworten: Überleg' mal:

In Astrophysik steckt der Hinweis drin, dass es sich um ein Teilgebiet der Physik handelt. Physik gehört zu den Naturwissenschaften. Also sollte Dich Dein Weg in den naturwissenschaftlich-technischen Zweig des Gymnasiums führen. (So heißt er nämlich vollständig)

Ein Rat: Leg' Dich nicht zu früh auf Astrophysik fest. Du musst dafür ohnehin allgemeine Physik studieren; erst den Bachelor in Physik, dann den Master. Im Masterstudiengang wählt man dann die Astrophysik als Wahlpflichtfach.

Physik ist ein Fach, das viele interessante Teilgebiete hat, zum großen Teil sogar mit besseren Berufsaussichten. Außerdem wird Dir im Laufe des Studiums spätestens auch klar, dass Astrophysik ein Schreibtischjob ist, kein "nächtlicher am Teleskop-hänge-Job". Die allerwenigsten Beobachtungsdaten der Astrophysik gewinnt der Astrophysiker höchstpersönlich. Der Job läuft sehr oft auf Simulationen am Großcomputer hinaus. Programmieren können ist also oberste Pflicht.

Ich habe hier mal etwas ausführlicher zum Studium geschrieben:

https://www.gutefrage.net/frage/wichtige-frage-zum-astronomie-studium

Überlege Dir, wo Deine Stärken liegen und was Du gerne machst. Wenn Physik die richtige Richtung für Dich ist, dann schau Dich erst mal offen um, welche Teilgebiete Dich fesseln. Ein Interesse am Universum allein wird Dich nicht durchs Studium tragen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dem Berufswunsch eindeutig Technik wählen...

Habe festgestellt dass die Oberstufe in Wirtschaftsschulen bei Mathe mehr auf Stochastik etc. geht. Bei den Technikern mehr auf Differential und Integral-Rechnung.

Aber du wirst dann wenn dein Studium beginnt eh nochmal alles wiederholen.

Aber mein Tipp als Elektrotechnik-Student (war auf nem Technischen Gym) nimm den Technik-Zweig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

xXSkyWalkerXx1 21.02.2017, 01:48

Ok, danke für deine Hilfe. Wie meinst das mit dem Tipp? Klingt, als wäre es da einfacher oder so...

0
Jinzo48 21.02.2017, 01:51
@xXSkyWalkerXx1

Bei weitem nicht einfacher (also in der Schule), aber später im Studium wirst du es dann leichter haben. Mein Mitbewohner (Masch.Bau) war auf nem Wirtschafts Gym.... der hatte in seinem ersten Semester richtig Probleme in Mathe und Phisik.

0

Astrophysik ist eine Naturwissenschaft, daher ist der technische Teil deine Richtung, wobei Technik ein weitläufiger Begriff ist. Du solltest dich informieren welche technischen Fächer dort angeboten werden, Physik- / Chemietechnik wäre das ideale Feld. Allerdings gibt es kein Studienfach Astrophysik, du musst erst Physik studieren und kannst dich danach auf Astrophysik spezialisieren. Um Physik zu studieren solltest du sehr gut in Mathe sein, vorallem in Integralrechnung, Differentialrechnung usw., eine 1 wäre am vorteilhaftesten, eine gute 2 sollte auch gerade noch gehen, alles dahinter macht keinen Sinn mehr für ein Studium der Physik, das muss dir bewußt sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Astrophysik hat mit Wirtschaft praktisch gar nichts zu tun. Also Technik. Wenn du dich für Astrophysik interessierst wirst du später Physik studieren denn Astrophysik ist ein Teilbereich der Physik. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Technisches Gymnasium. Dann machst Du am besten gleich Physik als LK ! Viel Vergnügen. Ich selbst hatte Mathe, Physik hätte ich aber niemals genommen. Das überlass' ich lieber Frau Dr. Merkel !

Alle Leute die kenne (ausser der Merkel !), die ein Physikstudium begonnen hatten, sind gescheitert ! LOL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?