HILFE! Beste Freundin stürzt ab. Was soll ich tun?

2 Antworten

Was ist denn, wenn ihr euch mal von einer Tagesklinik beraten lasst. Wenn sie 18 Jahre alt ist, wird sie sich dort einweisen lassen können. Sie hält sich lediglich tagsüber dort auf, hat psychologische Betreuung, Personen mit meist ähnlichen Problemen, Sportangebote, Ergotherapie, Schmuckgestaltung, das Lernen von Entspannungstechniken, im Prinzip wie eine Kur... Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass das etwas für sie ist, da ihre Probleme leider tiefer liegen werden. Wenn das mit der Schule kollidiert, dann lässt euch doch mal hinsichtlich einer ambulanten Therapie beraten. Die Eltern würde ich erstmal raus halten, ansonsten vielleicht einen Vertrauenslehrer mit einbeziehen. Sucht euch da am besten gemeinsam Unterstützung oder ruf bei einer Frauenberatungsstelle an und lass dich erstmal beraten. Du solltest da ebenfalls nicht alleine durch!! Ich wünsche dir viel Kraft bei der Unterstützung deiner Freundin!! 

Danke schon mal für deinen guten Rat und das du es auf dich genommen hast diesen langen Text zu schreiben.

Ich habe ihr heute ganz behutsam versucht, ihr solch eine Therapie ans Herz zu legen.

Ich habe ihr auch angeboten, dass ich mitkommen werde, ihr zur Seite stehen werde, doch sie hat das alles komplett abgelehnt.

Sie hat mir nicht mal richtig zugehört und blockt generell alles ab was ich zu ihr sage.

Ich versuche wirklich ihr zu helfen, aber sie lässt mich einfach nicht an sie ran.

0

Sie soll sich Hobbys suchen wie Sport oder ähnliches. Oder etwas woran sie fest glauben kann

Sie treibt Sport, aber das lenkt sie eben nur für einen kurzen Augenblick ab.

0
@Cadi29

Und was macht sie sonst noch so? Kann doch nicht sein, dass man sich aus eigener Überzeugung verstümmelt. Da muss doch geistig was falsch sein

0

Was möchtest Du wissen?