Hilfe beim Zitieren bei meiner Facharbeit

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

bei der sinngemäßen Wiedergabe von fremdem Gedankengut wird vor der Quellenangabe ein Vgl. / vgl. (vergleiche) eingefügt. Ich gebe dir jetzt mal ein Beispiel:

(...)

Unterstreichungen sind eine wichtige Hilfe beim Zusammenfassen von Texten. Allerdings sollte nicht sofort beim ersten Lesedurchgang mit dem Unterstreichen begonnen werden. So empfehlen Stary und Kretschmer, einen Text bereits einmal gelesen zu haben, und erst beim zweiten Lesedurchgang Unterstreichungen anzubringen.¹

(...)

___________________

¹ Vgl. Stary, Joachim / Kretschmer, Horst: Umgang mit wissenschaftlicher Literatur. Eine Arbeitshilfe für das sozial- und geisteswissenschaftliche Studium, 3. Aufl., Berlin 2004, S. 106.

Außerdem sollte am Ende deiner Quellenangabe immer ein Punkt stehen.

Gruß, BerchGerch

Wenn an deinem Satz noch klar erkennbar ist, dass es aus dieser Quelle ist, dann mit Anführungszeichnen, also, wenn du nur den Satzbau ein wenig veränderst. Zusätzlich natürlich eine Fußnote mit Quelle. Wenn du nur eine Jahreszahl aus der Quelle übernimmst oder den Inhalt ganz in deinen Worten wiedergibst reicht in der Regel eine Fußnote.

Du brauchst in einem solchen Fall überhaupt keine Anführungszeichen, sondern gibst am Ende des übernommenen Materials einfach die Herkunft per Anmerkung  in gleicher Weise wie bei einem Zitat  an.

Unter Google-Eingabe von  "Belegen und Zitieren" findest du eine Reihe von Anleitungen. 

Hallo!

Ich benötige Hilfe beim Zitieren meiner Facharbeit²

²vgl.: Mustermann, Max: Hilfe beim Zitat. Eine Einführung; Hamburg 2015, Seite 4

Dadurch, dass du eben nicht exakt zitierst, musst (oder solltest) du vor die Quelle ein "vergleiche" schreiben. 

________________________________________________________

Ich hoffe ich konnte dir helfen und viel Glück bei deiner Facharbeit !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Grüße

Computerliebe

Was möchtest Du wissen?