Hilfe beim Traum deuten?

4 Antworten

Gegenwind ist das Stichwort, das du schon selbst gibst.

Du kämpfst gegen einen Widerstand an - was der deine ist, kannst aber nur du wissen bei deiner Fragestellung, denn du sagst nix explizit darüber.

Willst du ein Ziel erreichen und fühlst dich zu langsam dafür - denk nach.

Du hast ein Problem, versuchst im realen Leben dieses Problem zu beseitigen, hast aber das Gefühl, dass du bei deinen Bemühungen nicht so recht vorwärts kommst.

Sehr interessant und aussagelräftig.

Rennen und Flucht hat eine Bedeutung. Es ist eine widerspiegelung von der Realität. Musst du selber herausfinden was genau das für dich bedeuted.

Habe hier ein Video dazu gemacht, wie man siene Träume deutet und versteht:

https://youtu.be/QqGC6iK8POo

Wenn du Fragen hast, kannst du mir gerne bei YT schreiben, vielleicht kann ich dir ja weiterhelfen.

Liebe Grüße und alles gute!

Ständig von mariuana träumen?

Hallo alle miteinander!

Ich träume ständig von Mariuana. Ich hab noch nie in meinem Leben gekifft, aber ich weiß nicht warum ich es im traum tue. Ich träume vom rauchen und von mariuana selbst. Woher kommt das? Gibt es eine biologische antwort und kann mir jemand diesen traum deuten?

...zur Frage

Was bedeutet es, wenn man den Stiefvater im Traum sterben sieht?

Also gleich mal vorweg. Mein Stiefvater ist ein Arxxx únd er hat mich als Kind ziemlich oft Misshandelt!. Und gestern Abend da habe ich geträumt das er gestorben wäre. Nur leider finde ich zu diesen Traum keine genauere Deutung. Wisst ihr wie man diesen Traum nun deuten soll?

...zur Frage

Wie muss ich diesen extrem sexuellen Traum von heut nacht deuten?

Wie muss ich diesen extrem sexuellen Traum von heut nacht deuten? Ich träumte, dass mir mehrere Männer mein Gesicht komplett zukleistern mit Sp..... also so Bukkakemäßig. 💦👧 Was träume ich da? 🤔

...zur Frage

Meine bewussten Träume sind flüchtig?

Kommt ja oftmals vor, dass man in seinem Traum bemerkt dass man träumt. (Habe mich auch sehr viel mit diesen Thema beschäftigt usw) Wenn ich bemerke dass ich träume, verblasst der Traum irgendwie immer. Wenn ich mich wieder darauf konzentriere geht es, aber es fühlt sich immer alles so 'verblasst' an, sehr unreal (klar, weil es ein Traum ist, aber das ist irgendwie anders & wenn ich einen normalen Traum habe merke ich oft den Unterschied nicht, dass ich träume, weil es sich so echt anfühlt) und sher flüchtig. Außerdem hab ich manchmal das Gefühl, dass ich kurzzeitig einfach aus dem Traum rausfallen und dann wieder die Konzentration benötige um zurück zu kommen.

Hat vielleicht jemand eine Idee, der sich damit auskennt, warum das bei mir so ist und wie ich es ändern kann (weil es schon sehr nervig ist, und ich eigentlich schon immer Mal gerne einen 'richtigen' Klartraum hätte)

Danke im voraus schonmal!

...zur Frage

Im Traum die Augen nicht richtig aufbekommen?

Ich hatte jetzt schon häufig Träume in denen ich die Augen nicht vernünftig aufbekommen habe und deshalb wie betrunken herumgetaumelt bin. Das letzte mal habe ich geträumt, dass mich jemand deswegen ins Krankenhaus bringen wollte und ich habe gesagt dass ich nicht ins Krankenhaus muss weil ich gerade träume und das schon öfters hatte. Dabei habe ich aber trotzdem nicht richtig realisiert dass ich träume, hatte also keinen luziden Traum wie kann ich es dass nächste mal schaffen mir RICHTIG bewusst zu werden, dass ich träume ? Oder wisst ihr vielleicht was das mit dem Augen nicht aufbekommen auf sich hat ?

...zur Frage

Was hat ein wiederkehrender Traum von Mord zu bedeuten?

Ich träume in den letzten Nächten immer den selben Traum. Es ist wie ein echter Film, die Personen, wie sie handeln sowie die

Geschichte
die mein Traum erzählt. Ich kann alles ganz klar erkennen.

Ich bin in dem Traum eher ein Zuschauer, der nicht im Traum interagiert. Mein Traum handelt von einem brutalen Mord eines kleines Mädchens in einem Haus. Den Mord habe ich sogar Teils im Traum erkennen können. Es gibt dann im weiteren Verlauf ein Modellhaus welches voll mit schwarzen Rosenranken und Blutspritzern ist. Dann taucht eine Frau auf die den Mord eigentlich halb gesteht, denn sie versucht zu beweisen, dass das kleine Mädchen sie dazu gebracht hat. Als rückblende sieht man wie alles ablief aber ehe das Ende kommt wache ich auf. Aber erst morgens wenn ich aufstehen muss hört er auf. Davor wache ich zwischendrin auf und träume einfach weiter, als hätte ich den Film pausiert. Die Menschen in dem Traum sehen vorallem so echt aus und haben auch richtige Gefühle, die man in ihren Gesichten erkennt.

So langsam macht es mir schon sehr Angst und ich weiß auch nicht wie ich ihn deuten sollte. Kann mir bitte jemand helfen oder sagen wie ich wieder etwas anderes träume?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?