Hilfe beim Schallplattenspieler

...komplette Frage anzeigen Der Plattenspieler - (Musik, Technik, Schallplatten) Die Knöpfe und Rädchen - (Musik, Technik, Schallplatten)

2 Antworten

Die Antworten von swatkatten sind korrekt (DH!) Allerdings muss ich ausdrücklich davor warnen, dass man wertvolle Schallplatten darauf legt! Der Plattenspieler hat einen keramischen Tonabnehmer und eine sehr hohe Auflagekraft, verbunden mit schlechter Tonarmlagerung und fehlendem Antiskating beschädigt dieser alte Spieler genau wie die alten Dual Plattenkratzer die aufgelegten LP´s.

swatkatten 20.06.2011, 23:31

Heute kaum vorstellbar, aber die Dinger waren mal modern! Wenn ich da noch an meine Pink Floyd- Rolling Stones- und Beatles-Sammlung denke...

0

Nimm mal den Tonarm (das lange Ding) sanft hoch und schwenke ihn leicht nach rechts, bis ein Klicken kommt, dann müsste die Platte anlaufen. Dann sachte den Tonarm auf die äußere Rille legen. Falls da ein 'Lift' (so ein Hebel, der den Tonarm runtergleiten läßt) ist, benutze diesen, wenn Du den Tonarm über der äußeren Rille stehen hast.

swatkatten 20.06.2011, 22:12

Wenn sich da nichts tut, ist wahrscheinlich ein Antriebsriemen (die Dinger hatten noch sowas) gerissen oder abgerutscht. Oder der Strom kommt irgendwie nicht an. Außerdem müsste da noch ein Regler mit Zahlen sein (45, 33, evtl. noch 78). Das sind die Umdrehungen für die jeweilige Schallplatte. 33 ist für LPs (Langspielplatten, die großen, wie auf dem Bild) und 45 für singles (die kleineren). 78 gibt es kaum noch, Platten dafür schon lange nicht mehr...Der hintere lange Arm ist für den Zehnerwechsel zuständig. Da müßte eigentlich noch ein länglicher Stift bei sein, den man in die Mitte der Plattenteller einstecken kann. darauf kann man 10 Platten stapeln, die nach und nach automatisch abgespielt werden.

0

Was möchtest Du wissen?