hilfe beim maße berechnen für sideboardbau

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Baue zuerst den Korpus, kaufe die Türen hinterher um 1cm rund herum größer als die Öffnung.

Sockel solltest Du wenigstens vorne bauen, sonst sieht das nicht aus.

Dübel sind auch für die Seitenwände ausreichend. Wichtig für winkeltreue Stabilität ist die Rückwand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hoermirzu 19.03.2014, 08:05

Lamelloschlitze müsstest Du fräsen, für Dübel reicht ein scharfer Holzbohrer, eventuelll Marker für die Gegenseite.

0
saegerau 19.03.2014, 16:44
@hoermirzu

das mit dem fräsen weiß ich ja, da ich wie gesagt schon mit lamellos nen schrank gebaut hab, aber dübel welcher art auch immer sollte man ja verkleben, das ich genau der punkt den ich nicht will, sonst bekomm ich das sideboard nie mehr aus meiner wohnung raus. sockel finde ich persönlich nicht schön, schöne füße sind dekorativer. bei mir hat nur die küche und der kleinerschrank sockel. hmm ok ihr seid also beide der meinung türen erst zuschneiden lassen, wenn der rest steht. dann wird da wohl was dran sein :)

0
hoermirzu 19.03.2014, 23:40
@saegerau

Auch Dübel muss man nicht zwingend einleimen, ein kleiner Winkel, eventuell eine kurze Holzleiste, ersetzt den Leim an den Dübeln.

1

da du kein Fachmann bist, würde ich in deiner Stelle, mir ein fertiges Möbelstück kaufen, es wird billiger, da du sehr viel Berechnen muss, bei der Zusammenstellung der Holzliste, Nebenmaterial, nur als Beispiel man baut-stellt nie ein Schrank, (sideboard) von 180cm Länge direkt auf dem Boden, Verbindungsart ist immer noch der "Holzdübel", dafür gibt es Hilfsmaterial, damit alles passt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
saegerau 18.03.2014, 10:27

die holzverarbeitung ist nicht mein problem, ganz im gegenteil sogar meine leidenschaft. ja ich bin nicht gelernt, aber es ist auch nicht mein erstes möbelstück ;) ich hab nirgendwo geschrieben, dass ich den schrank direkt auf den boden stellen möchte, lediglich kein sockel, soll heißen, da kommen füße drunter! ;) und davon mal ab, wenn mans schön findet, wäre auch das kein problem, sieht aber nicht gut aus ;) gekauft komme ich definitiv nicht günstiger, ich habe das tatsächlcih schon grob kalkuliert, schließlich geht es in meiner frage um die millimetergenauheit ;) holzdübel sind für mich keine verbindngsalternative, da das stück zerlegbar, also nicht vollverleimt sein muss.

0
rudelmoinmoin 18.03.2014, 13:06
@saegerau

da deine Leidenschaft Holzbau ist, ist doch nicht das größte Problem >schließlich geht es in meiner frage um die millimetergenauheit<, in welcher Form, doch bestimmt bei den Türen ?, wenn du dein Korpus zusammen hast, hast du das lichte maß, hxb, sollen sie drauf, oder innen angeschlagen werden ?, die Verbindungen, gibt es im Baumarkt, werden (Pastik/Eisen) werden von innen (2Teile) pro Aufrechte 4x, nur Außenwände, die mittlere Wände nur mit Dübel verbinden,bei 3 Türen, sind es 2x Mittel- 2 Außenwände

1
saegerau 18.03.2014, 20:36
@rudelmoinmoin

die türen sollen außen angeschlagen werden. das ich die trapzverbindungen im baumarkt kriege wußte ich schon, frage war halt, ob hier jemand auf etwas anderes schwört, außer verleimen mit lamellos.. :) beim zuschnitt ist das problem, dass ich bei bestellung der platten die maße angeben muss, und da müssen die türen halt auch mit bei sein. was muss ich also an "spiel" für die türen einrechnen. die mittelwände würdest du also nciht mit trapezverbindern machen, sondern mit dübeln stecken, reicht das? mein tv-schrank (eckschrank mit fächern für hifi und türen hab ich alles mit fischen vollverleimt.

0
hoermirzu 19.03.2014, 07:46

Die meisten großen Erfindungen haben wir dem Zufall zu verdanken. Learning bei doing, ist eine Erfahrung, die man bei Fertigprodukten nicht machen kann. Dei Eier wachsen im Karton und die Milch im Tetrapack.

1

Was möchtest Du wissen?