Hilfe beim Kirchenlatein?

7 Antworten

Hallo,

steht da vielleicht 
pronunc inquilinus viduatus?

Dann hieße das:

Jetzt ist der Bewohner verwitwet.

Herzliche Grüße,

Willy

12

Danke Willy - genau das wird es sein! Auch nach zig-Texten ist es schwer die unterschliedlichen Ausprägungen der damaligen Kurrent-Schrift zu deuten bzw zu lesen! So macht das Sinn und passt perfekt in die Satzstellung - daumen hoch

1

Ich hätte auch eine Theorie:

pro nunc inquilinus videatur
ab jetzt möge er als eingewanderter Bürger gesehen werden

(Bessere Vorlagen bringen bessere Übersetzungen. Ist es
 eine handschriftliche Vorlage?)

12

Ja es ist handschriftlich - kann jetz aber im Nachhinein kein Bild anfügen oder?

0
61
@robs1909

Brauchst du auch nicht. Ich tippe beim Urheber auf Augustinus, kenne aber die Zusammenhänge nicht. Könnte es um Immigranten gehen, die sich einbürgern lassen wollen?

Dahin wiese zumindest meine Interpretation, denn
inquilinus ist tatsächlich auch ein eingebürgerter Mensch.

2
12
@Volens

Nein nicht ganz - sind alte Kirchenbücher die digitalisiert wurden - um Immigranten geht es nicht! Aber es könnte auch so hinkommen, da ich auch das Taufregister der Gemeinde durchsucht habe und die Person nicht gefunden habe! Vielleicht deutet es darauf hin das er aus einer anderen Gemeinde kam - weiß nicht ob das früher so gekennzeichnet wurde

0
61
@robs1909

Die mir bekannten Bedeutungen von inquilinus sind:
Mieter; eingewanderter Bürger (könnte auch aus der Nachbargemeinde sein); Mitbewohner; Hausgenosse.

Wie ist es denn mit videatur?
Ist das -r am Ende evtl. zu erkennen?

2
12
@Volens

Für mich sieht es nach einem s aus - gut zu erkennen im Vergleich mit anderen Wörtern die auch auf s enden! Folglich ist es für mich viduatus

0
61
@robs1909

In deiner Frage hattest du "videatus" geschrieben, und das gibt es nicht. Über "viduare" hast du ja schon Auskunft erhalten.

1
12
@Volens

Ja in der ursprünglichen Frage schon - doch Willy1729 hat viduatus vorgeschlagen und die Schreibweise lässt auf diesen Wortlaut rückschließen

0

Hallo.

Ich gehe mal davon aus, dass Du das falsch gelesen hast. Selbst mit Blick ins Wörterbuch ergibt das für mich so keinen Sinn.

"inquilinus" = Hausgenosse, Bewohner, Mieter...

Ich bin jedoch kein Profi, was Latein betrifft...


50

Du hast recht: So, wie das da steht, ist es sinnlos.

Herzliche Grüße,

Willy

0

Was bedeutet gürten?

Ich muss Latein übersetzen. Als Anmerkung zu "accingere" steht gürten?

Was macht man denn, wenn man gürtet oder gegürtet wird?

...zur Frage

was bedeutet „pro aris et focis“?

Lese gerade einen komplizierten Text für Ethik und verstehe nichts (hatte kein Latein)

...zur Frage

"In manus tuas Domine commendo Spirtum Meum" - was bedeutet dieser lateinische Spruch?

"In manus tuas Domine commendo Spirtum Meum" ist der Spruch, den ich meine. Ich habe schon danach gegoogelt, konnte aber nur herausfinden, dass es etwas mit der Kirche zu tun hat, aber nicht genau was.

Kann mir also jemand sagen, was es damit auf sich hat, und was er in der Kirche beschreibt bzw. wofür er genutzt wird?

Ihr könnt mir auch gerne einige Links als Antwort senden (Aber ich meine nicht das Stück von Haydn).

Danke schon mal :)

...zur Frage

An welcher Stelle kommt das Adjektiv?

Hallo Leute, ich versuche gerade Latein zu lernen. Wie ich verstehe soll ich diese Sätze auf Deutsch übersetzen. Jedoch weiß ich nicht so genau wie ich anfangen soll. Kann mir jemand bei den ersten 2 Sätzen helfen? 😊

...zur Frage

Heißt es "Maria Lichtmeß" oder "Mariä Lichtmeß"?

Mariä ist ja der lateinische Genitiv der a- Deklination, aber wie heißt es auf Deutsch richtig?

...zur Frage

Kann mir jemand diesen Satz in Latein auf Deutsch übersetzen?

Hallo, ich versuche mich hier gerade eine original Lektüre in latein zu Übersetzen. Ich verzweifel hier an diesem Satz. Kann mir den jemand in ein einfaches Deutsch übersetzen? Si quid in hac re tormenti est, necesse est et fuisse, antequam prodiremus in lucem; antiqui nullam sensimus tunc vexationem.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?