Hilfe beim Bücher lesen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ich mich auch öfters durch ein kompliziertes (geisteswissenschaftliches) Buch beiße, hoffe ich dir ein bisschen mit meinen Erfahrungen weiterzuhelfen. :)

Blätter erstmal durch das Buch oder schau die Kapitelübersicht an, um zu sehen, was da auf dich zukommt. Wie du schon richtig bemerkt hast, ein ganzes Buch auf einmal durchzulesen hilft wenig - ein ganzes Kapitel auch nicht, gerade wenn sie sehr lang sind. Dann hast du am Ende wieder vergessen was am Anfang stand und so viel Info kann man sich sowieso nicht auf einmal merken. 

Such dir am besten sinnvolle Abschnitte von ein paar Seiten Länge aus, viele Texte helfen dir dabei, indem sie in Unter- und Unterunterkapitel gegliedert sind. 

Dann überfliege es erstmal. Mach dir keinen Kopf wenn du etwas noch nicht verstehst - meist klärt sich die Frage im weiteren Verlauf des Textes, und es geht erstmal darum, einen Überblick über die Struktur des Textes, seines Inhaltes und seinem Argumentationsaufbau zu erhalten.

Dann lies nochmal - diesmal genauer. Streiche dir mit Bleistift wichtige Passagen an und schreib dir nebenher Notizen: Schreib dir die Kernaussagen, wichtige Definitionen und deine gewonnenen Erkenntnisse raus. Ich begehe oft den Fehler, mir zu denken: "Wozu das jetzt aufschrieben, das kann ich mir auch so merken?" und ein paar Zeilen später verbeiße ich mich in einen Absatz, den ich nicht verstehe und wenn ich ihn dann endlich verstanden habe hab ich das andere wieder vergessen und muss die Stelle, die ich "mir auch so merken kann" wieder lesen... Da spart man natürlich Zeit, wenn man in so einem Fall einen kurzen Blick auf seine Notizen werfen kann. 

Moral aus der Geschicht': Schreib dir nebenher alles Wichtige raus, möge es noch so trivial sein. :)

Sind Schaubilder, Tabellen oder sonstwas gegeben, betrachte sie mehr als eine nette Deko. Meistens erklären sie etwas noch besser als der Text, helfen dir ihn zuverstehen oder sind eine wichtige Grundlage für das Argument.

Manchmal hilft es auch, kleine Anmerkungen in das Buch selbst zu schreiben: Wie die "Übersetzung" eines Fremdworts, wenn These und Beispiel durch irgendeine Zwischenbemerkung voneinander getrennt sind diese durch einen Pfeil verbinden, ein Fragezeichen wenn du etwas nicht ganz verstanden hast und später nochmal darauf zurückkommen willst... Was dir eben am Besten hilft. :)

Das wichtigste ist natürlich, dass du alles verstehst. Ist dir das gelungen, schreib dir eine kurze Zusammenfassung des Textes zusammen und klebe sie in das Buch. Wenn du später wieder darauf zurückkommen musst, kannst du sie dir kurz durchlesen, anstatt wieder den ganzen Text lesen zu müssen. Ich markiere mir zudem die wichtigsten Passagen mit einem Textmarker. 

Dann war es das sowiet - du hast ein Unterkapitel komplett verstanden und falls du je irgendetwas davon vergessen solltest, kannst du einen kurzen Blick auf deine Zusammenfassung werfen! 

Wenn du erstmal in das Buch und den Stil des Autors hineingekommen bist, fallen dir die nächsten Abschnitte auch leichter. 

Soweit von mir... Naturwissenschaften sind bestimmt nochmal eine ganz andere Liga, aber ich hoffe, ich konnte helfen. :)

Kein Mensch muss 700 Seiten auswendig lernen (auch nicht während eines Hochschulstudiums). Du könntest bei wichtigen Stellen Auszüge aus dem Buch notieren. Die werden dir helfen, dich auch an andere Inhalte zu erinnern. Bei wissenschaftlich relevanten Büchern geht es aber nicht um das einfache (Auswendig-) Lernen sondern um das Verstehen von Beziehungen und Zusammenhängen. Daraus kann sich ein Verständnis des Inhalts entwickeln, den man sich dann bei Bedarf auch leicht herleiten kann.

Du musst lernen zu unterscheiden,was wesentlich ist und was nicht. Das, was wichtig ist, markierst du dann - wenn es dein eigenes Buch ist - mit einem farbigen Marker.Zusätzlich schreibst  du dann eigene Kommentare dazu an den Rand.

Buch veröffentlichen, welcher Verlag, Erfahrungen?

Ich schreibe seit längerer Zeit an einem Buch und würde es gerne mal veröffentlichen. Es geht um Vampire, also ein Fantasy Roman. Ich habe ihn einigen Leuten zum Lesen vorgelegt, meinen Eltern, ein paar Freundinnen, aber auch einer Autorin. Sie waren alle begeistert, die Autorin hat gesagt, wenn ich noch ein bisschen an der Ausdrucksweise arbeite, würde sie es auch sehr gerne lesen. Meine Frage ist: Bei welchen Verlagen habe ich mit 14 Jahren eine Chance? Die Autorin veröffentlicht 'nur' als E-Book, ich würde mein Buch aber gerne als Printbuch veröffentlichen, dabei kann sie mit leider nicht helfen. Ich habe etwas recherchiert, stoße dabei aber hauptsächlich auf Verlage, wo man etwas zahlen muss. Ich weiß nicht, was ich von solchen Verlagen halten soll, da habe ich kein gutes Gefühl dabei. Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit einem Verlag? Kann ich mit 14 überhaupt schon ein Buch bei einem Verlag veröffentlichen, oder geht das erst ab einem gewissen Alter? Könnt ihr mir eventuell einen Verlag empfehlen?

...zur Frage

typische fantasx höhrbücher?

Hallo ich habe in öetzter zeit meinen narren an höhrbüchern gefressen. Ich bin auf der suche nach typischen "vom no name zum held" geschichten da ich die immer sehr cool finde. bisher am besten gefallen haben mir geschichten wie " der name des windes" oder " eragon ". ihr deht die hauptdardteller besitzen beide magische fähigkeiten und talente die sich in irgendeiner weise von der masse abheben und das ist das schwere an der frage . Ich werd einfach mit geschichten wie "der hobitt", oder "die zwerge" nicht so recht warm weil ich es lieber mag wenn die hauptpersone irgendwie magisch oder kämpferisch aussergewöhnl7ch talentiert ist und sich im laufe der geschichte dieses talent entwickrlt und dieser so immer besser und besser wird . wisst ihr da was ?

...zur Frage

Der Junge im gestreiften Pyjama-Charakterisierung Mutter,Vater und Gretel

Ich hab schon einiges zu den oben genannten Charaktären dennoch fehlen mir ein paar Eigenschaften. Also es wäre sehr cool von euch wenn ihr mir paar tipps geben könntets und bitte keine links wo man dann zahlen muss um den rest lesen zu können PS: Hab das Buch gelesen...leider sind aufsätze nicht so mein ding sonst würde ich nicht um hilfe fragen aber joa ^^

...zur Frage

Bücher um die Griechische Mythologie

Hey ich will ein Buch über die Griechische Mythologie lesen und wollte ein paar Vorschläge welche gut sind. Ich bin 18 und das Buch sollte halt eher wie eine Geschichte zu lesen sein also ich will nicht nur Fakten ganze Zeit runterlesen sondern Interessant sein wie ein normales Buch halt. Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Orangensaft auf Buch verschüttet-was tun?

Hallo,

ich hab neulich auf die Seite eines ausgeliehenen Buches etwas Orangensaft verschüttet, es ist nur ein kleiner Teil des Randes beschädigt, man kann alles noch lesen....Was kann ich jetzt tun um den Orangensaft zu entfernen oder muss ich es jetzt zahlen???

Danke im Vorraus

Aldur

PS:Aus der Bücherei ausgeliehen

...zur Frage

Wie lange braucht ihr durchschnittlich um ein Buch zu lesen?

Wie lange braucht ihr um ein normales Buch (egal ob Roman, Fantasy oder was auch immer) mit beliebig vielen Seiten zu lesen?

Ich brauche die Info um zu wissen wie lang mein Buch sein sollte.

Fakten : Das Buch ist bis jetzt 20 Minuten lang für einen Computer zum lesen. Zum Vorlesen braucht man 40 Minuten. Ich bin gerade noch am Anfang des Hauptteiles. (wird also noch sehr lang) Es ist ein Fantasy-love Story Mit Mo.rd und Geheimnissen. Also keine gute Nacht Geschichte. ehr für Jugendliche

Ich möchte keine Seitenangabe,sondern Lesezeit.

Ihr könnt auch angeben, wie alt ihr seid.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?