Hilfe bei Zahlungsmöglichkeiten online?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Inka3011,

nutzen Sie einfach den der Rechnung beigefügten Überweisungsschein für Ihre Überweisung. Ansonsten können Sie natürlich auch eine Online-Überweisung tätigen und die Angaben dafür vom Überweisungsschein übernehmen. Bitte achten Sie darauf, bei einer Online-Überweisung ausschließlich die Rechnungsnummer als Verwendungszweck anzugeben.

Ihr Klarna-Kundendienst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rechnung erhältst du per E-Mail, also nicht auf Papier zusammen mit der Ware. Zuzüglich einer Gebühr für diese Rechnung in Höhe von 1,90 EUR.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inka3011
23.10.2012, 21:50

aber wie muss ich die Rechnung dann bezahlen?

0
In Online-Shops werden verschiedenste Zahlungsmöglichkeiten angeboten. Damit Sie sich bei Ihrem Einkauf für die Richtige davon entscheiden, erfahren Sie hier mehr zu den gängigen Zahlungsarten.

Am sichersten für den Käufer ist die Zahlung auf Rechnung. Sie zahlen erst, wenn die Ware geliefert wurde und in Ordnung ist. Diese Zahlungsart bieten, außer den großen Versandhäusern, nicht viele Online-Shops an, da das Risiko für den Verkäufer umso höher ist, dass er sein Geld nicht bekommt.

Die Bezahlung per Lastschrift ist eine bequeme und sichere Alternative zur Überweisung auf Rechnung. Sie haben als Käufer die Möglichkeit im Zweifelsfall den Lastschriftbetrag von Ihrer Bank zurückbuchen zu lassen. Um einen Missbrauch zu verhindern, sollten die Bankdaten grundsätzlich verschlüsselt übertragen werden.

Eine sehr weitverbreitete Zahlungsmöglichkeit ist die Kreditkartenzahlung. Besonders beim Einkauf in einem ausländischen Online-Shop ist diese Alternative fast unumgänglich. Auch hier sollten Sie auf eine verschlüsselte Übertragung Ihrer Daten achten. Bei Datenmissbrauch kann die Zahlung zwar rückgängig gemacht werden, bei Nichtlieferung oder mangelhafter Ware ist die Rückbuchung allerdings von der Kulanz des Kreditkartenaustellers abhängig.

Die Bezahlung per Nachnahme bietet Ihnen als Käufer den Vorteil, keine persönlichen Daten wie Bankverbindung oder Kreditkartennummer angeben zu müssen. Nachteilig ist jedoch, dass die Ware erst nach Bezahlung geprüft werden kann.

Treuhandservices, wie z.B. iloxx SAFETRADE, bieten sowohl dem Käufer als auch dem Verkäufer Sicherheit beim Online-Handel. Der Käufer übergibt den zu zahlenden Betrag in die Obhut der Treuhandstelle. Anschließend wird der Verkäufer über den Zahlungseingang informiert und liefert die Ware. Wenn dann die zwischen Verkäufer und Käufer vereinbarten Bedingungen erfüllt sind (z.B. einwandfreie Lieferung der Ware), erhält der Verkäufer sein Geld. Die Treuhandstelle ist dabei die unabhängige Dritte Partei.

Eine andere Möglichkeit Online-Einkäufe sicher zu bezahlen ist die Nutzung von PayPal. Die Bank- oder Kreditkartendaten müssen nur einmal über das Internet versendet werden und sind nur bei PayPal hinterlegt. Sie werden nie an Dritte, z.B. an den Verkäufer, weitergegeben. Zudem ist dieser Service für Käufer immer kostenlos. Auch für den Verkäufer bietet PayPal einen Vorteil: Die Zahlung geht innerhalb kurzer Zeit auf seinem Konto ein.

Wann welche Zahlungsart vorteilhafter ist, hängt von verschieden Faktoren wie Bekanntheit des Online-Shops oder die Höhe des Warenwerts ab. Während beim Erstkauf die Bezahlung auf Rechnung aufgrund des geringen Risikos empfehlenswert ist, scheint der Lastschrifteneinzug oder die Kreditkartenzahlung bei Ihnen bereits bekannten Online-Shops bequemer. So lohnt sich auch die Nachnahmezahlung erst bei höherem Warenwert, da durch die Nachnahmegebühr die Kosten insgesamt steigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?