Hilfe bei Verhandlungen zur Gehaltserhöhung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Genau das ist mein Problem,

ich hatte vor 2 Jahren mündlich eine Gehaltserhöhung in absehbarer Zeit ausgemacht, ohne eine konkrete Summe und Zeitpunkt ausgemacht zu haben. Nun habe ich es mehrmals angesprochen und bin immer wieder vertröstet worden, bis ich gesagt habe, dass ich mich dann anderweitig umschauen werde, da mein Chef sein Versprechen nicht einhalten wollte und ich mit 1400 € um mindestens 600 € brutto unterbezahlt bin. Damit ist meine Verhandlungsposition nicht de beste, da er mir wirklich nur das Nötigste zahlen möchte (wer will das nicht?!). Ich habe ihm eine Gehaltsvorstellung von 200 € netto zzgl. der 100 € genannt, würde also auf einem Bruttolohn von 1900 € hinauslaufen. Haltet ihr das für angemessen? Mein Aufgabengebiet ist sehr breit gefächert und ich trage ein hohes Maß an Verantwortung, arbeite also nicht nur zu.

okay. was arbeitest du, welche ausbildung hast du absolviert, wieviel stunden artbeitest du pro woche/monat etc.

0
@schneefwitchen

Ich bin Kunsthistorikerin (Studium an der Uni, Abschluss MA), ich arbeite 32 Std. pro Woche in einem Auktionshaus und bin die einzige Angestellte. Durchschnittsgehalt liegt bei etwa 2500 €, bei meinen Stunden wären das ca. 2000 € brutto.

0
@nena18598

dann würde ich knall hart sagen, das du 1900 Brutto möchtest und dies nciht zuviel verlangt ist, dafür das du schon zwei jahre auf eine gehaltserhöhung wartest... ansonsten siehst du dich gezwungen anderweitig nachzuschauen.

du arbeitest nicht mal 8 stunden was pro tag..ist natürlich doof. entweder du arbeitest pro stunde bei einem festsatz, oder ihr vereinbart ein festgehalt, was in deinem fall wohl besser wäre.

0
@schneefwitchen

Ich werde mal sehen, was das Gespräch heute ergibt, ich denke, auf 1900 € brutto wird es nicht hinauslaufen. Danke für die Tipps!

0

Naja.. Die Firma regelt das Schlau. Jedoch nützt es dir nciht viel wenn du es beim Amt nciht geltend machen kannst mehr. Eine normale Gehaltserhöhunh ist für dich besser, somit hast du mehr netto raus und kannst normal deine Fahrkostenpauschale abrechnen lassen.

Frage deine Firma, da es für dich sinnvollr ist vom Geld her, das Sie dir ne Gehaltserhöhung normal geben.

Was möchtest Du wissen?