Hilfe bei Schimmel im Schlafzimmer

7 Antworten

Wie schön dass die Herren Maler immer gleich mit allem möglichen drüberschmieren müssen... Es scheint wie vermutet ein Wasserschaden zu sein, ein Baumangel also der vom Vermieter beseitigt werden muss. Die Sache sollte mit Bildern von euch dokumientiert werden, der Vermieter sollte schriftlich per Einschreiben m. Rückantwort über den Schaden und einer Beseitigungsfrist aufgefordert werden. Reagiert er nicht rechtzeitig, Mietminderung androhen, desweiteren hat er sich auch für meine Begriffe schadenersatzpflichtig gemacht im Hinblick auf euren Schrank. Wenn der Schimmel großflächiger sein sollte, sollte dieser Schimmel professionell beseitigt werden (auch die Sporen im Raum) und das bitte... nicht von einem Maler...

Verstehe ich das richtig, dass Ihr über 2 Etagen wohnt, Euer Balkon also über Eurem Schlafzimmer liegt? Wenn nein, dann liegt das nicht am Balkon, denn der Fleck war ja oben über dem Kleiderschrank. Wird das Zimmer richtig gelüftet und im Herbst/Winter geheizt? Schimmel entsteht an Rückwänden vom Kleiderschrank aufgrund von zu hoher Luftfeuchtigkeit im Raum und Staubbildung, sowie fehlende Zirkulation der Luft. Dazu noch ein kaltes Zimmer und Fenster überwiegend auf Kipp - schon ist der Schimmel da.

Nein, wir wohnen nicht über 2 Etagen, der Balkon grenz mit einer Wand an einen Teil unserer Schlafzimmerwand.

0

Du bist nicht schuld. ist die Wand nass, kann der Maler auch nicht helfen; Farbe drüber streichen hilft auch nichts. Die Wand hätte getrocknet werden müssen. Ein Gutachter kann die Feuchtigkeit in der Wand messen und Deine Unschuld feststellen, wenn die Feuchtigkeit noch von dem Wasserschaden kommt (Wasserfleck schein darauf hinzudeuten). Du solltest sofort die Hausverwaltung informieren, sie sollen jemanden vorbeischicken; die Bausubstanz wird ja auch geschädigt. Schimmelflecken nicht einfach abwischen, sondern erst mit Schimmelspray (ohne Chlor) behandeln!!!

Habe gerade mit der Hausverwaltung telefoniert, die sich dann mit dem Maler in Verbindung gesetzt hat. Der meint, dass der Befall der Schrankrückwand noch von der Zeit kommt, bevor der Schimmelfleck an der Wand neu verputzt wurde und nicht durch eine mögliche aktuelle Feuchtigkeit. Damals haben wir die Rückwand auch nicht wirklich kontrolliert. Ich soll jetzt die Rückwand mit einem Anti-Schimmel.-Spray besprühen und das ganze im Auge behalten. Ich denke, ich werde den Schrank auch an eine andere Stelle stellen. Muss auch ganz ehrlich sagen, dass wir im Schlafzimmer eher wenig heizen und es meist nur so um die 15-16°C ist...

0
@nalaa17

Ist denn der Wasserfleck noch da?


Dazu mal etwas mehr heizen, so ca. 18Grad und regelmäßig stoßlüften (ca. 5-10 Minuten Fenster weit auf). Kein dauergekipptes Fenster!

0
@nalaa17

siehe meinen Beitrag. Das geringe Heizen ist der Grund für zu viel Luftfeuchtigkeit im Raum und die Schimmelbildung hinter dem Schrank. Fenster evtl. auch auf Kipp des öfteren?

0
@Padri

Ein anderer Schrank der im selben Zimmer steht ist nicht befallen, nur der Schrank, der an der Stelle mit der ehemals feuchten Wand steht... Den Wasserfleck kann man zumindest nicht mehr sehen, weil neu verputzt und gestrichen wurde.

0
@nalaa17

Und wenn es immer 18 Grad sein soll, dann kann ich hier quasi dauerheizen.. Wir heizen über ein Thermostat, das im Wohnzimmer hängt. Im Wohnzimmer sind es immer um die 19 °C, im Schlafzimmer 14-15 °C. Wenn ich das Thermostat auf 20 °C stelle und die Temperatur im Wohnzimmer erreicht ist, dann stellt sich die Heizung, eben auch im Schlafzimmer, automatisch ab auch wenn da die Tmeperatur noch gar nicht erreicht ist. Wenn ich den Heizkörper im Wohnzimmer ausstelle und nur die Heizung im Schlafzimmer anstelle, heizt die Therme doch die ganze Zeit volle Pulle, weil die eingestellte Temperatur nie erreicht wird. Oder sehe ich das falsch?

0

Schimmelbefall in der Mietwohnung und was soll ich jetzt machen?

Schönen Guten Abend. Ich und mein Freund 16 und 18 Jahre wohnen seit einem halben Jahr im einer Mietwohnung. Die Wohnung hatte vor 1,5 Jajren einen Rohrbuch genau in diesem Schlafzimmer, allerdings nicht diese Wand. Jedoch wurde dort einfach drüber gespachtelt und mehr nicht. In dem daneben liegenden Waschkeller schimmelt es seit einigen Wochen auch und der Keller hat auch noch Schimmel reste die angeblich behoben wurden. Dazu ist unsere Nachbarin, die genau über uns wohnt ausgezogen da es in dem Schlafzimmer geschimmelt hat. Genau über unserem Schlafzimmer. Seit längerem habe ich in der Ecke vom Schlafzimmer ein wenig Schimmel. Heute morgen beim aufräumen habe ich gesehen, dass der ganze Kleider Schrank von hinten geschimmelt ist und dadurch auch ein Teil meiner Klamotten. Das war ein ziemlicher Gestank. Ich habe sofort die Vermieterin angerufen, die morgen vorbei kommen möchte. Diese Wohnungen dürfen doch garnicht mehr vermietet werden!? Meine Frage ist jetzt, ob ich ein Recht auf Schadensersatz habe und ob ich das Recht habe die Miete nicht mehr zu zahlen...? Brauche ich dazu einen Antwalt oder an wen muss ich mich wenden?... kennen uns leider garnicht mit dem Thema aus. 

...zur Frage

Jeden Herbst/Winter Schimmel im Schlafzimmer in der Eigentumswohnung auf der Fensterseite. Ist die Hausverwaltung in der Pflicht?

...zur Frage

Hilfe, Schimmel, was tun?

Hilfe! Schimmel!

Haus 1966 von Großvater gebaut. 2005 neue Fenster. Ich bin seit 2006 Eigentümerin. Erste Mieterin beklagte Schimmel, es kam ein Sachverständiger, der trockene Wände feststellte. Nach Auskunft der Mieterin riet er ihr, die vielen Pflanzen im Schlafzimmer zu entfernen, was sie auch tat. Die SV-Rechnung durfte natürlich ich tragen. Aber es gab keine Probleme. Danach noch eine weitere Mietpartei, auch keine Probleme. Seit 2014 neue Mieter. Auf Wunsch der Mieter dämmten diese im Dezember 2016 den Dachboden, weil es vom Dachboden her angeblich kalt zog. Danach wurde Schimmel im Schlafzimmer moniert, dies käme angeblich daher, dass man die Rauhfasertapete mit Latexfarbe gestrichen hätte, man wolle aber neu tapezieren, ob dies geschah, weiß ich nicht. Vor kurzem erfuhr ich zwischen Tür und Angel, dass wieder Schimmel in den oberen Ecken des Schlafzimmers sei und sich in den Ecken die Tapete ablösen würde, ich müsse eine Firma beauftragen, das Schlafzimmer von innen dämmen lassen, da die Feuchtigkeit vom Dachboden her käme. Ich war auf dem Dachboden und habe alles abgecheckt: es ist alles staubtrocken. Ich habe nun den Spannfilz über der mir beschriebenen betroffenen  Stelle weggezogen, damit wieder eine Zirkulation gewährleistet ist.

Ich fühle mich da total hilflos. Wenn schon nach dem Dämmen des Dachbodens Probleme aufgetaucht sind und ich nun noch das betroffene Schlafzimmer dämmen lasse, was kommt dann noch? Es heißt ja immer „Wir lüften“ und ich kriege nichts zu Gesicht. Welche Maßnahmen wären denn noch sinnvoll, ohne gleich alles noch dichter zu machen?

...zur Frage

Schimmel im Zimmer, wie teuer wird es etwa?

Hallo zusammen, hat hier vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen mit Schimmel und weiß ungefähr, auf was für einen Rechnungsbetrag ich mich einstellen muss? Der Schimmel befindet sich im Schlafzimmer einer Mietwohnung, der Vermieter wurde natürlich informiert und es wurde alles in die Wege geleitet, sprich: Der Maler kommt nächste Woche.

Entstanden ist der Schimmel höchstwahrscheinlich dadurch, dass in dieser Ecke ein großer Kleiderschrank direkt an der Wand stand (Fehler Nr.1), auf dem auch noch Koffer, Taschen etc. drauf lagen (Fehler Nr.2). Die beiden Wände an der Ecke sind zudem auch noch Außenwände. Ende Oktober war der Schimmel in der oberen Ecke definitiv noch nicht vorhanden bzw. es war nichts auf den ersten Blick zu erkennen (Habe damals noch einen Koffer benutzt, der genau in der Ecke oben lag). Innerhalb des besagten Kleiderschranks sind ein paar wenige Sachen auch vom Schimmel befallen, die teils am ersten Januarwochenende noch benutzt wurden (wo natürlich noch alles sauber war).

Allzu lang kann der Schimmel also noch nicht da sein, also hoffentlich auch nicht sehr tief eingedrungen sein. Ich bitte auch darum, von Tipps abzusehen, wie ich den Schimmel in Zukunft vermeide. Mir ist klar, dass ich den Schrank bestimmt nicht wieder an die selbe Stelle stellen werde und wie man korrekt heizt und lüftet, ist mir durchaus bewusst. Zur Überwachung steht jetzt auch in jedem Zimmer ein Hygrometer und alle Werte sind in Ordnung. Was mich nur wundert ist, dass der Schrank dort jetzt den dritten Winter steht und vorher nichts war. Aber gut, blöd gelaufen würde ich sagen.

Zurück zur eigentlichen Frage: Kann jemand ganz grob einschätzen, was mich das ganze kostet? Danke schon mal :-)

Achja: An den Wänden war und ist keine Tapete.

...zur Frage

Mietwohnung fristlos kündigen wegen schimmel?

Hallo erstmal,

Ich bin 20 jahre alt und lebe mit meiner freundin 23jahre alt zusammen. Seit ca. 3-4monate stellten wir schimmel in unserer wohnung fest und haben es erstmal selber beseitigt mit schimmelreiniger, bis es nach gefühlt 1 woche wieder zurückkam. Wir haben dann dem Vermieter einen brief geschrieben dass sie bis zu dem tag X jemanden hierherschicken sollen wegen dem schimmel, wir haben bis heute keine antwort darauf bekommen. Jetzt wollen wir unbedingt ausziehn und haben hier in der nähe auch was gefunden, wir die wohnung nur bekommen wenn wir schneller als die 3monate frist kündigung einziehen. Heute haben wir dann der hausverwaltung bescheid gesagt per telefon wegen dem schimmel und die sagten die würden jemanden hierher schicken und zwar einen maler ("fachmann").

Jetzt ist die frage wir wollen eine fristlose kündigung wie müssen wir denn da vorgehn? Einen anwalt können wir uns nicht leisten.. und wegen der neen wohnung muss es ja alles schnell gehn. Wobei ich auch erst (falls es geht) die fristlose kündigung durchzieh wenn ich den mietvertrag unterschrieben habe von der neuen wohnung. Ich möchte aber klaren kopf haben wie es denn jetzt geht:/

...zur Frage

Schimmel gefährlich, von was kommt dieser?

Hallo,

ich wohne zur Miete, unsere Vermieterin ist bisher eine gute "Freundin" von mir und meiner Frau gewesen...

Bevor wir in der Wohnung eingezogen sind, hat unsere Vermieterin dort gewohnt.

Wir wohnen seit Dezember jetzt dort und haben den Schimmel an der Wand entdeckt, der vorher noch nicht dort war.

Den Schrank haben wir von der Vermieterin übernommen, dieser hatte auch einen gewissen Abstand zur Wand wegen dem lüften was wir jeden Tag gemacht haben ca 20 min komplett die Fenster auf.

Auch geheizt haben wir im Schlafzimmer nur in der Winterzeit für paar Stunden...

Jedoch sieht man auf den Bildern, dass dort ein Wasserfleck ist.

Ebenso habe ich ein Bild von der Außenwand gemacht.

Gibt es evtl Experten, die sich damit auskennen? Kommt das vom "nicht" lüften?

http://www.directupload.net/file/d/5075/eflvrt8n_jpg.htm

directupload.net/file/d/5075/shfy2jnr_jpg.htm

directupload.net/file/d/5075/oim44cqd_jpg.htm

directupload.net/file/d/5075/yldgt2pf_jpg.htm

In der Ecke stand nur ein Rollwagen ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?