hilfe bei reisekrankheit bei kind

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Reisekaugummis gehen dann vermutlich wirklich noch nicht? Ich bin nämlich auch ziemlich anfällig, was das angeht, aber die haben tatsächlich geholfen. Nicht aus den Seitenfenstern gucken ist natürlich wichtig, aber er sollte auch nicht zu lange auf irgendwas im Auto schauen, Bücher mit Bildern oder wie ihr ihn halt abgelenkt habt. Vorne rausschauen ist gut, wenns ganz shclimm war hat micht meine Mutter damals auch immer shcon vorne reinsitzen lassen. Allerdings ist dann natürklich das Problem, dass ihm langweilig wird ...

Versuch mal folgendes:

Gib ihm einen total verrückten Gegenstand in die Hand und sag ihm, wenn er den festhält, wird ihm nicht übel!

Vor vielen Jahren haben wir einen ganzen Bus voller Kinder vor Übelkeit bewahrt. Jedes Kind bekam ein Stück rohe Kartoffel in die Hand und keinem wurde übel ;-)

Probier es einfach aus! Und bitte nicht nachfragen, ob es wirkt. Sei einfach ganz locker und geh zum Tagesgeschehen über!

Viel Erfolg

die Idee ist klasse danke, aber die hatten wir auch schon leider funktioniert das auch nicht :(

1
@schwazesich

Habt Ihr den kleinen Mann schon mal beim HNO-Arzt vorgestellt?

Vielleicht hat er ja auch was mit den Ohren. In den Ohren sitzt das s.g. "Gleichgewichtsorgan" - könnte auch noch eine Ursache sein.

0
@auchmama

nein aber das wird dann denke ich mal der nächste anlaufpunkt sein oder ein augenarzt.

1

meine oma hat deswegen nichts gegessen und getrinken, bevor sie mit der strassenbahn gefahren ist.

evtl. ist vielleciht etwas mit dem gleichgewichtssinn.

das machen wir auch fast immer aber leider bewirkt das nix. danke für deine antwort :)

0

.....hmm für Superpep kaugummis wird er wohl noch zu Jung sein..... hmmm ich war gegen Milch allergisch...seit ich die nicht mehr trinken wird mir nicht mehr schlecht.....auch Eier sind häufig ein Problem...

Was möchtest Du wissen?