Hilfe bei Rechenaufgabe, bin am verzweilfen, kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das hatte ich doch schon mal beantwortet:
wenn 1/5 aller Lampen kaputtgeht, bleiben 4/5 übrig. Mit einer Gleichung kannst du es so ansetzen:

4/5 x = 16                 | * 5/4      wegen Kehrwert
      x = (16 * 5) / 4

x ist dann die Anzahl der zu kaufenden Lampen.

wenn man davon ausgeht, dass jede 5. Lampe, defekt ist. dann muss frank 19 Lampen kaufen...

optisch dargestellt:

O O O O X O O O O X O O O O X O O O O

ist es eine von 5 (im wörtlichen Sinne, sind 20 Lampen erforderlich. optisch dargestellt:

O O O X X O X O O O O X O O O O O O X

die warheit sieht aber anders aus. wenn sagen wir der Hersteller die Lampe in einer Auflage von 1.000.000 Stück produziert, dann muss frank alle 1.000.000 stück kaufen um wirklich sicher zu gehen dass er 16 funktionirende exemplare erhält.

nehmen wir mal an, er kauft "nur" 200 Stück. dann liegt rein statstisch betrachtet, die chance bei 98 % dass er 16 funktionierende Lampen erhält.

das optisch darzustellen spar ich mir aber mal. dafür gibts hier nicht genügend platz. außerdem hab ich keine Lust auf eine sehnenscheidenentzündung beim tippen :-)

lg, Anna

dann muss frank alle 1.000.000 stück kaufen um wirklich sicher zu gehen dass er 16 funktionirende exemplare erhält.

Sollten nicht 200.016 Stück genügen?

0
@Oubyi

Stimmt, selbst wenn er 200.000 defekte kauft, es müssen auf jeden fall 16 ganze dabei sein :-)

1

dazu fehlen noch weitere Angaben. Was bedeutet das "damit er funktionierende 16 Lampen ERWARTEN kann" - wenn er nur 10 Lampen kauft, kann er ganz sicher hinterher keine 16 funktionierende erwarten (weil er zuwenig gekauft hat), und wenn er ein absoluter Pechvogel ist, dann kann er palettenweise Lampen kaufen und erwischt trotzdem nur die kaputten (weil die ganzen alle in einer anderen Lieferung gelandet sind.... - hätte er zufällig diese erwischt, bräuchte er nur 16 kaufen und hätte damit sicher 16 funktionierende). Das Ganze ist eine Zufallsaufgabe, und für "sicher" oder ähnliche Angaben braucht man gewisse Vorgaben, z.B. gewisse Prozentzahlen o.ä.

Na wenn ein Fünftel aller Lampen defekt sind, muss man genau dieses Fünftel mehr kaufen. Ein Fünftel sind 20%. Das bedeutet 20% von 16 sind 3,2. Da man keine 3,2 Lampen kaufen kann, kauft man 4. Insgesamt muss man also 20 Lampen kaufen. Wenn davon ein Fünftel, also 20% defekt sind, bleiben 16 Lampen übrig.

Übrigens: Wenn Du eine Zahl durch 5 teilst, hast Du immer ein Fünftel bzw. 20 %.

Hast Du es verstanden oder war es zu kompliziert erklärt?

Gruß Matti

ich würde mind. 16 Stck. kaufen; es KANN passieren dass davon mind. 3 defekt sind.

RETTE DEINEN THREAD!
Es hat noch jemand die Aufgabe eingestellt. Und bevor der Support eine der beiden löscht, solltest du den Thread besser gesichert haben!

Wenn x die Anzahl der zu kaufenden Lampen ist, ergibt sich die Gleichung

x = 16 + x/5, d.h. man muss 20 Lampen kaufen

Nehmen wir mal an, er kauf 5 Lampen, dann ist exakt 1 kaputt, denn 1/5tel von 5 = 1. Aber 4 sind ok, denn 4 = 4/5.

Wenn also 16 ok sind, dann sind 16 = 4/5 der gekauften Menge.

Also muss er 16*5 / 4 kaufen = 20.

20 * 4/5 = 16

20 * 1/5 = 4

16 funktionierende Lampen sollen also vier Fünftel darstellen (da ein Fünftel nicht funktioniert, funktionieren die restlichen vier Fünftel). Da teilst du also durch vier und kommst darauf, dass 4 Lampen ein Fünftel darstellen. Das multiplizierst du mit fünf und kommst auf 20, 20 stellt also fünf Fünftel, also 1 dar. Insgesamt kauft Frank also 20 Lampen, wovon wahrscheinlich 4 defekt sind (ein Fünftel), also noch 16 funktionieren.

Was möchtest Du wissen?