Hilfe bei Physikaufgaben, bitte!

3 Antworten

Aus der Zeit und dem zurückgelegten Weg errecnest Du die Beschleunigung. Aus der Beschleunigung und der Masse die Kraft.

formel: f=ma 1. f=ma

m=f/a und a=v/t

eingesetzt: m=f/v/t und v=s/t

eingesetzt=m=f/s/t/t

2.diese aufgabe geht ähnlich, nur dass nach einer anderen variablen umgestellt werden muss.

  1. Dazu brauchst du die Formeln F(Kraft) = m (Masse) * a (Beschleunigung) und s = a/2 * t². (Diese zweite Formel für den Weg gilt nur bei der gleichmäßig beschleunigten Bewegung.)

Zuerst ist die zweite Formel wichtig, die du nach a umformst: a = 2s / t². Dann setzt du für s 200m und für t 20s ein und rechnest das aus.

Nun hast du a und F gegeben, also formst du die erste Formel nach m um: m = F/a. Dann setzt du nur mehr die Werte ein und kommst auf die Masse des Körpers in kg.

  1. Diese Aufgabe ist etwas leichter, du brauchst wieder F = m * a und diesmal a = v(Geschw.) / t.

Du hast wieder einen Bewegungsablauf gegeben, nämlich nach 8s die Geschw. 20m/s. Das setzt du nun in die zweite Formel ein: a = 20/8.

Du hast nun a und m gegeben, also einfach laut der ersten Formel multiplizieren und du kommst auf die beschleunigende Kraft F.

Hoffe ich konnte dir damit helfen!

Freier fall verstaendnis fehlt?

Wenn ein koerper im vakuum im freien fall nach unten faellt ist er ja schwerelos. Er beschleunigt mit 9.81 m/s. Aber das ist ja 1g. Ueberall lese ich dass im freienfall 0g waeren. Was stimmt nun ? Mit f=m*a haette ich ja auch eine kraft naemlich masse *9.81. Aber im freien fall herschen doch keine kraefte. Das verwirrt mich

...zur Frage

Rate, mit der die Kraft an dem Block Arbeit verrichtet?

Ein Block mit einer Masse von 100kg wird durch eine angelegte Kraft von 122N, die einen Winkel von 37° oberhalb der Horizontalen besitzt, mit einer konstanten Geschwindigkeit von 5m/s über einen horizontalen Boden gezogen.

Wie gross ist nun die Rate, mit der die Kraft an dem Block Arbeit verrichtet?

Kann das jemand bitte Schritt für Schritt lösen und erklären?

Lösung wäre 490Watt

Vielen Dank

LG

...zur Frage

Was macht einen Körper stabil?

HI,

ich habe eine physikalische Frage.

Was genau muss ich alles beachten, wenn ich einen möglichst stabilen Körper haben möchte? Also zum Beispiel wenn ich ein Stahlrohr nehme. Ich stelle dieses senkrecht hin und über von oben eine Kraft auf ihn aus, indem ich Masse aufbaue (drauflege). Ich möchte wissen, was alles passieren kann, also ab wann dieses Rohr bricht, biegt, knickt, was auch immer.

Nennt mir bitte alle Formeln die ihr kennt (wie z.B. die Knickbeanspruchung).

Danke für jede Antwort! :D

...zur Frage

Physikaufgabe nich verstanden.

Ich verstehe die Aufgabe nicht : " Ein Leichtflugzeug hat eine Masse von 250 kg. An einem Ski-Hang soll ein Startversuch stattfinden , da der Benzintank leer ist.(Neigungswinkel zur Ebene= 30 Grad)

a) Bestimme zeichnerisch die beschleunigende Kraft. Wähle dazu einen sinnvollen Maßstab und trage auch zeichnerisch ermittelten Werte in die Skizze ein.

b) Bestimme die beschleunigende Kraft rechnerisch."

...zur Frage

Physik Kraft berechnen aus Masse und Geschwindigkeit?

Hey, Wie bearbeitet man die Aufgabe?

Ein Schlitten (80kg) startet reibungsfrei und legt in den ersten 10 sekunden 100 Meter zurück. Welche Kraft war notwendig?

Wie kann man das mit F= m*a berechnen? Es gibt ja keine Beschleunigung... Wie soll ich das denn machen? .-. Hilfe. :(

...zur Frage

Wie berechne ich die beschleunigende Kraft aus dem Ergebnis der Zeit (s) in einem t-v Diagramm?

Die Masse ist natürlich ebenfalls gegeben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?