Hilfe bei Mrt Befund?

2 Antworten

Also, ich hatte letztes Jahr zu Weihnachten einen Schlittenunfall (bin aktive Reiterin, also nicht ganz unsportlich), da hat´s auch brutalst geknackst und laufen sowie auftreten konnte ich gar nicht mehr. Wollte mit dem rechten Bein abbremsen und hab mir den Fuß ganz blöd verdreht dabei.

War dann beim Arzt und ein Aussenband war angerissen. Wurde dann bei Beddarf zum Einspritzen (Lokalanästhetikum)  gerufen und nach 3 Wochen ging´s langsam besser, wobei es hi und da immer noch etwas zwickt. Auf dem Röntgenbild sieht man einen Muskelriss natürlich nicht, du wirst also entweder warten müssen oder dir eine zweite Meinung ggf. von einem Sportorthopäden holen müssen. 

Eine anständige Diagnose (ohne CT, MRT usw.) wird dir ein Hausarzt ggf gar nicht stellen können ohne näheren Befund.

Doch habe mrt als Bilder mitbekommen,  stelle die hier aber nicht rein!  Aus privaten Gründen und Daten!  

0

Wie soll da jemand helfen? Ohne irgendwas? Kann alles und nichts sein! Wäre es was ganz Schlimmes hätte man Dich sicher vom MRT gleich weiter geschickt!

Mrt Befund falsch?

Hey, und zwar habe ich mich vor ca 5-6 Wochen am knie verletzt, darauf hin bin ich in die notaufnahme und war dann nach einer Woche bei einem mrt. Heute habe ich endlich den Befund bekommen und laut dem habe ich einfach nichts. Ich verstehe das nicht wirklich da ich immer noch einen dauerhaften schmerz spüre. Denkt ihr der erste Befund kann falsch sein? Ich habe nächste woche einen termin bei einer Orthopädie die CD und den Befund anschauen lassen. Danke im vorraus :)

...zur Frage

MRT Befund rechtes Knie - Habe ich einen Kreuzbandriss?

Hallo, ich habe mir beim Fußball das Knie verletzt und habe nun den Befund vom MRT vorliegen. Natürlich wird mir mein Arzt (bei dem ich erst in 2 Wochen einen Termin habe) den Befund erklären, allerdings würde ich gerne schon vorher grob wissen, was los ist. Ich wäre also sehr dankbar, wenn mir hier jemand das Fachchinesisch erklären könnte. Vor allem interessiert mich, ob mein Kreuzband gerissen ist, oder nicht.

Hier also der Befund: **1) Frisch imponierende Ruptur in den proximalen Anteilen des vorderen Kreuzbandes.

2) Konsekutives Spongiosaödem im Tibiaplateau beugseitig medial und lateral.

3) Deutlicher Gelenkerguss.

4) Der Innenmeniskus mit kleinem, schräg horizontal verlaufendem Einriss im Hinterhorn in der roten Zone.**

Vielen Dank schon mal für eure Antworten :-)

...zur Frage

Seit 3 Wochen durchgehend Kopfschmerzen CT ohne Befund. Reicht das?

Hallo, ich leide seit 3 Wochen an Kopfschmerzen - Tag und Nacht. Gestern wurde ich in der Notaufnahme eines KH vorstellig. Ich wurde ziemlich durchgecheckt. CCT vom Schädel blieb ohne Befund, HNO-Untersuchung und Blutbild ebenso.

Jetzt ist meine Frage: Solle ich noch auf ein MRT bestehen? Dazu wurde mir jedenfalls geraten von Neurologen in der Klinik. Die wollten mir gestern eigentlich auch noch Hirnwasser entnehmen. Ich nehme an, um MS auszuschließen!? Aber das hätte den Rahmen meines ambulanten Aufenthaltes (von der Zeit her) gesprengt.

Ich bin 27 Jahre alt, männlich und sehr sportlich.

Für eure Einschätzungen bin ich sehr dankbar.

Gruß

...zur Frage

Knie verdreht - Bänder beschädigt? MRT-Bilder bekommen, aber verschiedene Meinungen?

Ich bin letztens stark mit dem linken Knie umgeknickt. Nun habe ich Bilder vom MRT meines linken Knies bekommen. Der Arzt, bei dem ich im Krankenhaus war und der Tests mit dem Knie gemacht hat, sagt, es sind definitiv Bänder gerissen. Ich habe auch ziemlich starke Schmerzen und das Knie ist überdimensional angeschwollen. Der andere Arzt (allerdings ”nur“ mein Hausarzt und kein Spezialist), der einen Befund vom Radiologen bekommen hat, sagt es ist alles ok. Offenbar ”nur“ ein Gelenkerguss und Menisken angerissen, aber nichts schlimmeres. Das ist erstmal sehr gut und freut mich sehr! Allerdings bin ich mir nicht so sicher, ob ich dem Braten trauen kann, da er sich das Knie nickt mal angesehen hat...

Ist hier vielleicht ein ”Experte“, der etwas mehr mit den Bildern anfangen kann? Ich freue mich über eine professionelle Meinung. Ich weiß auch, dass es einen Arztbesuch nicht ersetzt und werde bei Zeiten auch nochmal zu meinem Orthopäden, da bekomm ich allerdings erst spät einen Termin...

Danke schonmal.
LG

...zur Frage

Wer kennt sich mit Knieschmerzen aus?

Ich halte mich kurz.

Vor ca. 3 Jahren li. Knie stark verdreht beim aussteigen vom Auto. Tagelang schmerzen, ging aber dann wieder. Nun seitdem starke Kniekehlenschmerzen. Kann das Knie nicht mehr ganz ausstrecken und es knickt mir beim gehen sehr oft nach hinten. könnte heulen vor Schmerzen wenn das passiert.

Röntgen ohne Befund, MRT ohne Befund. Tja........ Der Orthopäde verschrieb mir eine Innenranderhöhung der Schuhe wegen meinen X Beinen.

Und nun wird nix weiter gemacht. Es kann nicht sein daß bei meinen Schmerzen und Problemen und wegsacken des Knies alles in Ordnung ist. Hatte jemand von euch schonmal ähnliches und kann mir einen Rat geben? Einen zweiten arzt werde ich kontaktieren, aber hier wartet man 2 Monate auf einen Termin. Vor Februar wird das wohl nix!

Lieben Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?