Hilfe bei Motten-Plage?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Versuch mal Schlupfwespen. Die sind super fleissig und stürzen sich auf die Mottenlarven. Habe mir leider bereits zum 2. mal mit ner Packung Mehl Speisemotten in die Wohnung geholt. Die Wespen werden super gründlich mit denen fertig.

Die sind zwar nicht ganz billig, aber sind sehr effektiv.

Gibts auch bei Amazon.

Die Klebefallen sind nur Befallsermittler, eigentlich holst du dir damit noch mehr Motten rein, wenn du die Fenster auflässt. Es werden dabei nur die Männchen angelockt, aber so sorgst du halt immer nur für Nachschub an männl. Motten, egal wie viele auf am Kleber haften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Huhu,

wahrscheinlich handelt es sich um die Getreidemotte:
http://www.schaedlingskunde.de/Steckbriefe/htm\_Seiten/Getreidemotten-bekaempfen.htm

Die sitzen nicht nur im Trockenfutter der Nager, sondern auch in Mehl, Nudeln, Reis, Hülsenfrüchten und allen stärkehaltigen Pülverchen, die man in der Küche so hortet (Soßenpulver, Tütensuppen, Backmischungen, Kartoffelpüree-Pulver, Fertigklöße, Maggy-Fix...).

Ich schlage vor, Du suchst Deine gesammte Wohnung nach solchen Befallsinseln ab. Du wirst Dich wundern, wo die überall zu finden sind. Plastiktüten werden durchbohrt und haben Plastikboxen keine Gummidichtung, dann kommen die
Larven auch dort hinein. Gerne schleppt man sich diese Vorratschädlinge auch immer wieder aus Zooläden ein. Ich fürchte Dir bleibt nichts anderes übrig, als die gesamte Wohnung kräftig durchzuräumen und alle Schränke zu putzen.

Viel Erfolg!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?