Hilfe bei meinen Haaren: SPLISS! - Hilft nur abschneiden?

12 Antworten

Spliss entsteht durch mechanische Einwirkung auf die Haarspitzen und kein Shampoo, keine Spülung, u.s.w. kann verhindern, dass deine Haarspitzen an Kleidung und Kopfkissen reiben, irgendwo anstoßen oder von Dir evtl. bei der Haarwäsche mit durchmassiert, geknetet, etc. werden und dadurch ebenso splissig werden können.

Ebenso klebt kein Haarprodukt bereits gespaltene Spitzen wieder zusammen, ergo hilft GEGEN vorhandenen Spliss lediglich ein fachgerechter und gründlicher Spliss-Schnitt und je eher der durchgeführt wird, desto weniger musst Du an Haarlänge einbüßen  ....  im Idealfall (Spliss nicht nicht von den Spitzen in die Haarlängen weiter gewandert) muss sogar überhaupt nichts von der Länge weg.

Die sogenannten "Anti-Spliss" Produkte, von denen es immer mehr gibt, helfen den Herstellern, mit der Unwissenheit hilfesuchender Verbraucher weltweit Milliardenumsätze zu generieren .. und das ist schon der einzige Nutzen dieser Produkte.

Zu den wirksamsten Regeln/Maßnahmen gegen die häufigsten Spliss-Ursachen gehören:

- beim Haarewaschen wirklich nur den Kopf/die Ansätze waschen/massieren ... für die Haarlängen und -spitzen reicht es aus, wenn man den Schaum vor und während dem Ausspülen durch die Längen streicht.

- Niemals die Haarlängen und -spitzen rubbeln .... schon gar nicht in nassem Zustand

- nur Bürsten mit Naturborsten und echte Horn- oder Holzkämme verwenden

- nie zu heißes Wasser verwenden ... je kühler, desto besser

- übermäßige Hitze generell vermeiden (nicht heiß fönen, u.s.w.)

- Bürsten, Kämme, etc. auch regelmäßig reinigen

- keine Haargummis mit Metallstücken verwenden

- auf Seiden- und/oder Satinkissen schlafen. Darauf reibt sich das Haar im Schlaf nicht auch noch unnötig

- Vitamin- und Mineralienmängel vermeiden

- mind. 2 - 2,5 Liter Wasser pro Tag trinken

- Stress vermeiden- regelmäßig nachschneiden lassen, dann müssen wirklich immer nur maximal die Spitzen geschnitten werden und nicht mehr.

Für eine Haarspitzen-Pflege eignen sich die folgenden 4 leichten Naturöle ... und auch nur die wirklich reinen Naturöle: Macadamiaöl, Jojobaöl, Mandelöl und Arganöl

Zwischen den Fingerkuppen verteilen und sanft/sachte/vorsichtig an den Spitzen einmassieren .... in trockenem Zustand.

Auf jeden Fall auch (falls Du das noch nicht machen solltest) umsteigen auf die Ansatzwäsche und gerade ab mittellangem Haar, das schön sein soll, auf ein gutes und wirkliches Naturshampoo umsteigen.

Mit der Ansatzwäsche ersparst Du Deinem Haar hektoliterweise Wasser (macht sich auch in den Umlagen bemerkbar) und Wasser trocknet das Haar nun mal sehr stark aus.

Richtig gute Naturshampoos (z.B. von Sanoll ... gibt es auch über amazon und einige Naturshops) sind zudem, wenn man es mal richtig durchrechnet, deutlich günstiger als jede Supermarkt-/Drogerie-Chemiekeule, denn dank der hohen Konzentration der Naturstoffe und auch der chemiefreien Tenside (meist Zuckertenside) sind sie einfach auch die idealen Shampoos für die Ansatzwäsche und im Verhältnis 1:10 verdünnt angewendet, liegt ein 10,00 EUR Naturshampoo dann runtergerechnet im Verbrauch gerade mal noch bei 1,00 EUR (Beispiel anhand des Sanoll Basis Shampoos in 250 ml Größe)

Ansatzwäsche = Ordentliches, konzentriertes Shampoo zu 10 - 20% in eine Auftrageflasche, dann mit Wasser auffüllen, gut durchschütteln und die Mischung bei trockenem Haar scheitelweise den Ansätzen entlang auftragen ... und dann den Kopf durchshampoonieren.

Wenn's Dir zu wenig schäumt, emulgierst Du mit ganz wenig Wasser nach.

Wenn Du auf Vorrat mischst, koch' das Wasser vorher ab und lass es dann auskühlen. Dann sind die Keime darin abgetötet und können sich über Tage in der Flasche nicht vermehren .... und sie kommen nicht auf die Kopfhaut.

Wenn Du sonst noch Fragen hast .... zu richtig guten Shampoos, zur Ansatzwäsche, generell zur Pflege .... schreib mich einfach an und frag mich. Mehr als anbieten und helfen kann ich nicht. ;-)

Und wenn Du zufällig aus dem Rhein-Main Gebiet sein solltest, dann spendieren wir Dir gerne einen fachgerechten Spliss-Schnitt ohne großartigen Längenverlust und bringen Dir alles rund um wirklich sinnvolle, wirkungsvolle und dabei auch noch geldsparende Haarpflege bei.

ABSCHNEIDEN die Produkte aus der Drogerie enthalten Silikone, dadurch sieht man den Spliss zwar nicht mehr, aber die Haare werden nicht besser davon und die Silikone in deinen Haaren lassen andere Pflegeprodukte nicht mehr in die Haare einwirken!!!

mit diesen mittelchen kannst du den zustand deiner haare eventuell ein wenig verbessern aber auf dauer hilft es nur die schere dranzulassen ;)

Was hilft gegen Spliss außer abschneiden?

Hallo ihr lieben,

wer kennt sich mit splissigen Haaren aus?

Mit dem Problem kämpfe ich schon seit einigen Jahren. Kennt jemand gute Haarprodukte, die wirklich gegen Spliss helfen? Oder muss man bestimmte Vitamine essen? Oder gibt es da auch irgendwelche Haarmasken? Ich hatte vor 3 Jahren richtig lange Haar, dann habe ich sie kurz geschnitten (Ich hatte dann einen Bob) hat auch nicht so geholfen für die naheliegende Zukunft.

Danke schon mal für eure Hilfe!

...zur Frage

Spliss, obwohl ich nicht glätte oder locke

Hey Leute ich bin 14 Jahre alt und ich glätte oder locke meine haare nicht und habe trotzdem Spliss was kann ich (außer Haare abschneiden) dagegen tun?


Danke schonmal im voraus xoxo Lily

...zur Frage

Mein Spliss geht nicht weg aber ich will meine Haare nicht abschneiden was kann ich tun?

Habe leider voll den Spliss aber meine Haare sind echt lang geworden und ich weiss einfach nicht was ich dagegen noch machen soll. Habe schon verschiedene Shampoos gegen Spliss etc. verwendet. Nichts hilft. Auch allgemein möchte ich das meine Haare gesünder stärker sind und vorallem mehr Volumen bekommen.

...zur Frage

Welche Haarkur gegen sehr geschädigtes und strapaziertes Haar?

Hallo Ihr Lieben,

durch das Färben und Glätten sind meine Haare sehr geschädigt und strapaziert...viel spliss etc. Schneiden will und kann ich sie auch nicht weil ich schon kurze haare habe. In der Drogerie sehe ich immer wieder Haarkuren welche für trockene haare sind...aber meine haare fetten sehr schnell also der Ansatz.. Was meint ihr? Kann mir jemand was richtig gutes empfehlen?

Lg und einen schönen Sonntag

Püppchen

...zur Frage

Was tun gegen splissige und strohige Haare?

Ich habe sehr trockene und strohige Haare. Auch meine Spitzen sind nicht von Spliss verschont. Was kann ich dagegen tun und wie schneide ich die Spitzen am besten selbst? Kennt ihr gute Shampoos/Conditioner/Kuren ohne Silikone und Sulfide? Ich möchte nämlich, dass mein Haar gesund ist und nicht nur so aussieht, also will ich keine Sachen verwenden, die den Spliss verkleben und mein Haar angeblich gesund machen. Gibt es Hausmittel? Ich freue mich über jede ernstgemeinte Antwort, LG Esme002

...zur Frage

Gutes Mittel gegen frizzelige Haare

Hey Leute, ich brauche eure Hilfe. Ich habe ziemlich lange Haare (bis zur Taille) und sie sind über die gesamten Längen ziemlich frizzelig, sprich es stehen überall kleine Härchen ab. Es ist kein Spliss und ich habe schon Haarmasken und so ausprobiert. Hat jemand von euch dasselbe Problem und kennt ein gutes Mittel dagegen? Eure Juszi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?