Hilfe bei meinem Gedicht!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auf die Schnelle: In der Stille der Nacht, nur berührt durch die Woge der Lust,

umhüllt sie eine Macht, wie ein flüchtiger Kuß.

Im Gleichklang der Musik sich zwei Körper bewegen,

ihre Füße scheinen dadurch fast zu schweben.

Umgeben von einem sinnlich - erotisch Duft, erfüllt sich die ihnen umgebende Luft.

In Ekstase versetzt, durch den rhythmischen Tanz,

verschmelzen sie in einem harmonischen Glanz.

(Dein Gedicht ist gut !)

mein ende wäre so: Zwei Seelen die sich Herzhaft berühren,zwei herzen die Liebe verspühren,zwei geschlechter die sich sinnlich verführen.

Tango evtl durch Rhythmus ersetzen.

Allgemein würde ich dir empfehlen, mal das Augenmerk auf die Silbenanzahl (Versmaß) zu richten. Damit kann man sprachlich oft mehr erreichen als mit bloßen Reimen. Trotzdem ein schönes Gedicht. Kleine Frage noch? Warum "Stille der Nacht"? Ich empfinde die Stille als ziemlich unpassenden Gegensatz zu Lustwogen, Wallung, Leidenschaft, Extase. Oder ist das gewollt? Aber ich will hier nicht an Kleinigkeiten herummeckern, es ist ein schönes Gedicht. =)

nemalea 11.07.2011, 12:29

Die Stille der Nacht soll quasi symbolisieren, dass sie allein sind und sich ganz einander hingeben können.

0

vielleicht anstatt ''wie der Tango es will'' : ''wie der Takt es so will''..? :-)

Ich denke bei dem Gedicht nicht an "Tango", sondern...

Hast du noch eine zweite Strophe?

  • "Die Melodie verstummt, zerreißt das erotische Band. Bis sie erneut beginnen, Hand in Hand."

... Für das Wort "Wallung" empfehle ich das Wort "Extase". LG

Dann nimmst du halt eine andere Tanzart z.B. Ballet oder so was

Ich würd einfach anstatt "Tango" "Tanz" schreiben.

Ich finds schön :)

Mir fällt nichts ein, aber schönes kleines erotisches Gedicht. ^^

Was möchtest Du wissen?