Hilfe bei Mathe (Pyramiedenstupmf, Zylinder)

1 Antwort

Also die Oberfläche der Pyramide besteht ja aus 4x der Dreiecksfläche zur Spitze hin und 1x der Grundfläche...

Die Grundfläche ist einfach, das ist einfach 15^2.

Die Dreiecksfläche bekommst du raus, indem du die "Höhe" des dreieckes rausfindest. Diese erhälst du aus 10,4^2-(1/2*15)^2 (durch den satz des pythagoras, erhälst ein rechtwinkliges Dreieck aus höhe, seitenfläche und 1/2 der grundfläche..)

Dann kannst du über die formel 15*h/2 die Fläche eines dreieckes ausrechnen... mal 4nehmen, grundfläche dazuaddieren und fertig.

  1. O ist bei einem Zylinder der Mantel + 2x die Kreisfläche... Kreisfläche ist easy, pir^2...dafür hast du alles, kannst du also ausrechnen und 2x von der Oberfläche abziehen. Übrig bleibt die fläche des mantels. Wenn du dir den auseinandergeschnitten vorstellst, ist der Mantel nichts anderes als ein Rechteck, eine kante ist die Höhe, die andere der Kreisumfang des unteren Kreises. Den erhälst du über 2pi*r .... kannst du also auch ausrechnen.

Dann gilt U*h=O(Mantel, als das was du vorhin noch übrig hattest)... kannst du dann zu h hin lösen...

LG

Marcel

aber es handelt sich ja um einen Pyamiedenstumpf, also ist die Spitze abgeschnitten und die Fläche ist ein Tapez

0
@JasMin2319

achso oh... der Begriff war mir nicht geläufig ;)

dann kannst du das wie folgt ausrechnen denke ich:

(a1-a2)/2 ist sagen wir mal c, das ist der abstand zwischen oberer fläche unter unterer fläche... sodass du aus höhe und c und der höhe des trapezes ein Dreieck erhälst...

da gilt dann h(trap)^2=c^2+h^2

wenn du das dann raushast, kannste ja h(trap)*((a1+a2)/2) die fläche eines trapezes ausrechen....

das ganze mal 4 und + a1^2 +a2^2 und du dürftest O erhalten...

0

Was möchtest Du wissen?