Hilfe bei mathe Aufgabe zum Kapitalauf und-abbau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für den Kapitalaufbau kenne ich die sog. Sparkassenformel. Die besteht aus zwei Teilen/Summanden: einmal Dein Einmalkapital, das "lediglich" verzinst wird, und dann der Rententeil mit der regelmäßigen Einzahlung (Rate).

Alle gegebenen Werte einsetzen und nack K0 auflösen. Das sollte eigentlich machbar sein, da Du sehr viel ausrechnen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

K(t)=1500t+K(0)*1.06^t

K(10)=15000+K(t)*1.7908477

K(10)=43343.06

43343.06=15000+K(0)*1.7908477 | -15000

28343.06=K(0)*1.7908477

K(0)=15826.62

So würde ich es jedenfalls angehen, bin mir aber auch nicht ganz sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guapomat
13.03.2016, 15:13

Die Lösung ist 12500. Von daher ist der rechenweg leider nicht der richtige aber trotzdem danke für die Bemühungen

0
Kommentar von KDWalther
13.03.2016, 15:13

Ich würde meiner Sparkasse nicht jedes Jahr 1500 € leihen, ohne sie mir verzinsen zu lassen :-)

0

Was möchtest Du wissen?