Hilfe bei margersucht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich hatte das selbe Problem (ungefähr)
Meine Eltern konnten mich einfach nicht verstehen und haben mich nicht ernst genommen. Wenn ich panikattacken im Restaurant wegen essen bekam haben sie mich zusammengeschriehen und beleidigt und mich im Grunde nie versucht nachzuvollziehen. Das meine Eltern meine Probleme nicht verstehen ist aber Gang und gebe geworden. Mein Tipp an dich wäre einfach mal nachzufragen ob du in der Zeit der Therapie bei Verwandten wohnen könntest. Ich habe auch schon mal was von gruppentherapien gehört wo viele Mädels zusammen im krankenhaus(?) schliefen. Ist es denn möglich deinen Therapeuten darüber auszufragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SportHandball98
08.02.2016, 17:06

Werde ich sicherlich machen nur hab ich leider keine verwandten beo mir in dee nähe:/

0

Ja das ist Möglich. Es gibt viele Klinken in Deutschland in der du stationär behandelst wirst. Sprich du lebst in der Zeit in der Klinik und wirst dort betreut. Wenn du Freigang hast darfst du auch nach Hause. Es besteht auch die Chance statt oder nach der Klinik in ein betreutes Wohnen (Wohngruppen) zu gelangen. Da lebt ihr selbstständig und unter euch. Das geht aber auch nur, wenn man wirklich gesund werden will. Sonst macht das Konzept keinen sinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du kannst dich in einer klinik stationär behandeln lassen. Da bist du unter gleichgesinnten und wirst psychologisch betreut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gehe schnell zum arzt bevor es chronisch wird.

ms ist eine tötliche krankheit.

oder rede mal mit einer jugendberatungstelle

oder rufe dort mal an

https://www.klinik-am-korso.de/

in HD gibt es auch eine gute med. fachberatung für ms.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?