Hilfe bei klassischem Konditionieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim klassischen Konditionieren entsteht immer durch die Koppelung eines unbedingten Reizes mit einem neutralen Reiz, eine bedingte Reaktion.

Ein unbedingter Reiz ist ein angeborender Reiz. Dieser führt zu einer unbedingten Reaktion (angeborende Reaktion). Beispielsweise der Lidschlussreflex am Auge.

Ein neutraler Reiz ist ein Reiz der zu keiner spezifischen Situation führt.

Wird ein unbedingter Reiz nun mit einem neutralen Reiz gekoppelt, wird der neutrale Reiz zu einem bedingten Reiz. Der bedingte Reiz löst dann eine bedingte Reaktion aus.


Ohne das Fallbeispiel zu kennen, kann man dass hier nicht genau analysieren. Es muss ein unbedingter Reiz vorhanden sein, welcher mit einem neutralen gekoppelt wird. Die bedingte Reaktion müsste das Kaufverhalten sein.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goali356
13.09.2016, 09:54

Ist denn nicht beschrieben wodurch die Firma ihren Werbeerfolg erreicht?

0

Du solltest uns wenigstens mitteilen um welche Werbekampagne es geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daninex3
13.09.2016, 09:44

Das steht da nicht bei.

0

Scheinbar hast du keine Kenntnisse über diese von Pawlow begründete behavioristische Lerntheorie.

Also schau mal bei google und wiki und erarbeite dir die Grundlagen. Dann klappt das auch locker und leicht mit der Aufgabe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?