Hilfe bei Kindergeldantrag (ü18)?

4 Antworten

Ich vermute mal, dass den Antrag deine Mutter stellen muss und nicht du selbst, da das Kindergeld ja eigentlich für die Eltern da ist, damit sie es für ihr Kind einsetzen. Ob du innerhalb deiner Ausbildung überhaupt noch Anspruch auf Kindergeld hast, hängt auch davon ab, wieviel du verdienst.

Am besten informierst du dich mal bei deiner zuständigen Kindergeldkasse, die können dir sicher sagen, wie du weiter vorgehen musst und können je nachdem auch bei Antragsstellung helfen.

Kindergeld ist bereits 2012 einkommensunabhängig.

0

Das Kindergeld kannst du selbst beantragen. Geh zur Familienkasse, dort vor Ort gibt es die passenden Formulare. Du wirst deinen Ausbildungsvertrag und eventuell auch Gehaltsabrechnungen als Belege mit beifügen müssen.

Das ist leider falsch. Kindergeldberechtigt sind immer nur die Eltern, niemals das Kind selbst. Außer, es handelt sich um eine Vollwaise.

Außerdem wird Kindergeld schon seit 2012 einkommensunabhängig gezahlt. Wozu also die Gehaltsabrechnungen?

0

Ich selbst habe Kindergeld für mich beantragt vor einigen Jahren, daher weiß ich aus eigener Erfahrung, dass dies nicht die Eltern machen müssen. 2011 musste ich eine Gehaltsabrechnung mit vorzeigen, wenn dich das seitdem geändert hat wusste ich das nicht.

0

Kindergeldberechtigt sind immer nur die Eltern, es sei denn, du wärst eine Vollwaise. Schick deine Mutter zur Antragstellung.

Bearbeitungszeit Kindergeldantrag

Hallo! Habe vor ca. einen Monat meinen Kindergeldantrag an die deutsche Familienkasse geschickt! Mir wurde versichert, dass der Antrag innerhalb von 6 Wochen bearbeitet wird. Nach gestrigen Telefonat wurde mir aber mitgeteilt, dass mein Antrag, wenn ich Glück habe, nun erst am 3. Dezember bearbeitet wird. Gibt es Regellaufzeiten, bis wann Anträge bearbeitet werden müssen oder dürfen die Ämter machen was Sie wollen? Ist es sinnvoll meinen Rechtsanwalt einzuschalten? Bitte um kurze Info! Danke!

...zur Frage

Kindergeld trotz Vollzeit-Stelle?

Hallo, ich (Ü18) habe nachdem ich eine begonnene Ausbildung abgebrochen habe Kindergeld neu beantragt, mit dem Vermerk, dass ich einen Ausbildungsplatz suche bzw. schon gefunden habe. Zusätzlich arbeite ich aber nebenbei Vollzeit bis zum Sommer. Mein Antrag auf Kindergeld wurde positiv bestätigt, obwohl mir momentan Zweifel aufkommen, dass man bei einer Vollzeitstelle kein Recht auf Kindergeld hat. Haben die da einen Fehler gemacht?

...zur Frage

Kindergeldantrag über 18 selbst stellen?

Hallo,

kurz zur Vorgeschichte: Ich bin 23, mit 18 war ich von Zuhause ausgezogen und das Kindergeld auf mein Konto "abgezweikt" sprich; die Post bekamen meine Mutter UND ich u. das Geld ging direkt auf mein Konto. Meine Mutter war weiterhin die Kindergeldberechtigte, nur ging das Geld eben direkt an mich.

Nun stand mir ca. 1 Jahr kein Kindergeld mehr zu- immoment würde ich alle Voraussetzungen für das Kindergeld erfüllen.

Ich wohne weiterhin nicht Zuhause- habe nun im Internet nach dem Antrag geschaut nur sind die Anträge alle so ausgerichtet dass meine Mutter den Antrag für mich stellen muss.

Wisst ihr wie dass nun läuft, kann ich den Antrag auch irgendwie selbst stellen?

...zur Frage

Wo gebe ich den kindergeldantrag ab?

Hallo Leute, mein Vater musste für mich das Kindergeld neu beantragen. Da ich das Formular von meinem Chef unterschreiben lassen musste, soll ich das auch abgeben. Wo gebe ich den Antrag ab? Beim Arbeitsamt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?