Hilfe bei Initiativbewerbung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, der Text ist ja schon ganz gut,

mach noch die Rechtschreibfehler raus und füge unten noch einen kleinen Satz bei.

Und ruf mal an und frage, wer Bewerbungen bearbeitet. Merk dir den namen genau und frage nach, wenn du es nicht ganz verstanden hast oder frage, wie man es schreibt, wenn es ein schwieriger Name ist. Dann sieht es so aus:

Initiativbewerbung

 

Sehr geehrter Herr ...,

 

hiermit bewerbe ich mich um eine Festanstellung in Ihrer Firma.

 

Zuletzt arbeitete ich in der Firma Schuhmacher Heizungsbau als Buchhalterin.

Zu meinen täglichen Aufgaben gehörte Buchhaltung, Warenabrechnungen und  Bestellungen. Dabei war es mir sehr wichtig, jeden Kunden persönlich zu begrüßen, und somit ist es mir auch gelungen, einen sehr großen Kundenstamm aufzubauen.

 

Wegen meinen Tschechisch-Kenntnissen bin ich auf Scholz Edelstahl gekommen, da ich des Öfteren gehört habe, dass sie zwei Außenstellen in Tschechien haben. Durch meine Tschechisch-Leistungen in Wort und Schrift denke ich, dass ich eine gute Fachkraft für sie sein werde.

 

Sie können fundierte Kenntnisse und berufliche Erfahrungen im kaufmännischen Bereich ebenso voraussetzen, wie die Bereitschaft, mich rasch und zuverlässig in neue Aufgabengebiete und Besonderheiten einzuarbeiten.

 

Ich freue mich schon jetzt auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

  

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Herr kollege, wenn Sie Personalchef und Ausbilder sind, dann sollte Ihnen doch bekannt sein, dass der Satzeinstieg "hiermit....", in einem Bewerbungsschreiben ein Ausschlusskriterium bedeutet. Warum lehren Sie als HR-Spezialist und Ausbilder solch einen Unsinn??

 

 

0

persönlich

wegen meiner ..Kenntnisse

gehört habe, dass

denke ich, dass

wäre

kaufmännischen Bereich

Was möchtest Du wissen?