Hilfe bei gestörtem Essverhalten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, ich weiß nicht wie alt ihr seid, ob ihr zusammen wohnt, oder ob noch Eltern da sind? Jedenfalls machst du dir Sorgen um deine Freundin, die auch berechtigt sind, so wie du das schilderst. Aber du kannst nur an die Vernunft deiner Freundin appellieren, damit sie erkennt, auf welchem gefährlichen Grat sie sich, in Bezug auf ihre Gesundheit, bewegt. Ihr Verhalten ist krank und zwar psychisch. Versuche, dass sie sich professionell helfen lässt. Nur ein Psychologe / Psychiater kann ihr da helfen und das auch nur, wenn sie sich helfen lassen will.

Versuche sie ein wenig unter Druck zu setzen, dass du so nicht weiter mit ihr leben kannst und sie verlässt. Das ist nicht einfach für dich, aber sie kann sich dann vielleicht eher entscheiden, was ihr wichtiger ist.

Du bist nicht für sie verantwortlich, aber wenn sie nach all deinen Bemühungen nicht umdenkt, dann kann sie auch nicht von dir erwarten, dass du dich kaputt machst. Ich würde dann an deiner Stelle die Konsequenzen ziehen, denn in erster Linie musst du an deine Gesundheit denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?