Hilfe bei Geschichts Fragen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zu 1. Das war wohl eher das Königreich Preußen, denn ab 1701 gab es Brandenburg-Preußen nicht mehr. Aber im Königreich gab es deshalb einen Militärstaat, weil Friedrich I. im Gegensatz zu anderen Monarchen sein Geld nicht in Pomp verschwendete, sondern ein mächtiges, stehendes Heer aufbaute.

Zu 2.(Kernpunkte)

- Volksbewaffnung mit freier Wahl der Offiziere

- Pressefreiheit

- Schwurgerichte nach englischem Vorbild

- sofortige Herstellung eines deutschen Nationalparlaments

- Menschen- und Bürgerrechte

- deutscher Nationalstaat

- Vereinbarte Verfassung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ariana2234
08.05.2016, 17:08

Danke. Zu 1: Auf dem Zettel steht Brandenburg-Preußen, aber naja :D

0

Zur ersten Frage: Preussen wurde zu jener Zeit von Freidrich II. regiert. Dieser förderte das Militär enorm, sodass die Armee zu einer der Besten (oder dei Beste) zu jener Zeit gehörte. Die Soldaten waren eben perfekt gedrillt und Friedrich führte auch viele andere Neuerungen (auch auf ziviler Basis) ein. 2. Frage: weiß ich selber nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wikipedia, Geschichtsbuch usw. sollen ja bekanntlich Antworten liefern.. Naja, auf die 2. Frage mit der Märzrevoulution weiß ich die Antwort: Die Forderungen waren Gleichberechtigung, Pressefreiheit, Wahlrecht usw.

https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4rzforderungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?