Hilfe bei Geschichte (Nationalsozialismus)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die NSDAP war nicht sozialistisch.

Dreh und Angelpunkt jeder Sozialismustheorie ist die Abschaffung des Privateigentums an Produktionsmitteln und die Vergesellschaftung derselben. Es geht also um die Abschaffung der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen mittels Überführung des Privateigentums an Produktionsmittel in gesellschaftliches Eigentum (Enteigung von Fabriken und Großgrundbesitz und deren Verstaatlichung).

Die Nazis haben zwar ursprünglich in diese Richung argumentiert, um Wählerstimmen zu gewinnen - tatsächlich aber haben sie die bestehenden Eigentumsverhältnisse nicht angetastet. Die Bezeichnung "Sozialismus" war hier also reine Propaganda und Täuschung der Wählerschaft. Die Nazis haben auch von der "klassenlosen Gesellschaft" fabuliert, aber tatsächlich nichts in diese Richtung unternommen. Ihr 25-Punkte-Programm war reine Makulatur.

http://www.h-ref.de/organisationen/nsdap/nazis-sozialisten.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die NSDAP sah sich als Vertreter der Arbeiterschaft, als Bewegung "von unten", als Massenbewegung. Ein Feindbild waren Kapitalisten vor allem im angelsächsischen Raum (Kampfbegriff "Plutokratie"), was mit dem antisemitischen Feindbild vermengt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sakurasajo
07.03.2017, 20:43

danke hat mir aber leider nicht geholfen, da mit der Begriff sozialistisch interessiert und nicht die NSDAP

0

Was möchtest Du wissen?