Hilfe bei Französische Revolution?

3 Antworten


Also die ständigen Wesen sind die drei Stände; 1.klerus (Priester usw) 2. Adel 3. bürger und Bauern .guck mal bei YouTubes unter französische Revolution!  Mehrfach ansehen, dann verstehst du es beser und ! Notizen machen , dann kannst du alles weitere bei google : Wikipedia nachlesen .und was Executive, legislative und judislative bedeutet, hat man dir hier schon erklärt- 

Du willst wissen, wie es nach der Abschaffung des Ständestaates in der Frz.Revolution war .Stimmt's?

Such dir doch bitte den entsprechenden WIKI-Artikel raus! Genügt einfach: Französische Revolution, und lies ihn dir durch und  excerpier dir alles raus, was du brauchst. 

Und wenn du deine Begriffe dort nicht findest, dann gib sie nochmal einzeln ein:

Legislative

Exekutive 

Judikative

Ds sind die drei wichtigsten Begriffe des modernen Staates überhaupt. Also, bitte, tu es so, wie ich gesagt habe. Ist für dich gut, glaub mir.

Deine Frage ist unverständlich. Was meinst du?

Was wäre wenn Marx 1925 Reichspräsident geworden wäre?

Was wäre wenn Marx 1925 gegen Hindenburg gewonnen hätte (z.B. weil die KPD Thälmann als Kandidaten zurückgezogen hätte)?

Hätte Hitler unter einem Reichspräsidenten Marx so aufsteigen können, wie er es unter Hindenburg konnte?

Wären Präsidentialkabinette auch unter Marx denkbar gewesen?

Wer wäre 1932 als Reichpräsident gewählt worden?

Im folgenden noch eine kleine Umfrage zum Thema:

...zur Frage

Die politischen Triebkräfte der Französischen Revolution

Kann ich den Text so wie er ist für die Überschrift verwenden? In der Zeit vor dem Ausbruch der Revolution (im Französischen ancien régime" genannt) war Frankreich geprägt durch das absolute Königtum der Bourbonen und dem Gegensatz der Stände. Was bedeutet Absolutismus? In der Staatsform der absoluten Monarchie hält der König die unbeschränkte Staatsgewalt in den Händen und verwehrt den Untertanen jede Möglichkeit der politischen Mitsprache. Einer der ausgeprägtesten absolutistischen Herrscher war der französische König Ludwig XIV.(1638-1715). Von ihm soll der berühmte Satz stammen: "L´Etat c´est moi"(Der Staat bin ich). Was ist unter dem "Gegensatz der Stände" zu verstehen? Vor der Französischen Revolution war die Gesellschaft in drei Stände aufgeteilt. Der erste Stand war der Klerus (Pfarrer, Äbte, Bischöfe etc.), der zweite war der Adel und der dritte das übrige Volk. Erster und zweiter Stand waren von jeglichen Steuern befreit, der dritte Stand hingegen, der 98% der Gesamtbevölkerung ausmachte, trug alleine die Steuerlast. Doch war es beispielsweise nur dem zweiten Stand vorbehalten, Offiziersränge im Heer zu erreichen, und nur er besaß das Jagdrecht. Dabei bestand der dritte Stand nicht nur aus Bauern, Handwerkern und Tagelöhnern, sondern auch aus reichen Bankiers und Manufakturbesitzern, welche meist um einiges wohlhabender waren als so mancher Adelige, aber auf Grund ihrer Geburt nie die gleiche gesellschaftliche Position bekleiden konnten. Außerdem ging es dem niederen Volk vor der Revolution sehr schlecht, nicht nur die immense Steuerlast, sondern auch die stark gestiegenen Lebenshaltungskosten, machten ihm sehr zu schaffen. In der Zeit der Aufklärung wurden von Montesquieu (1689-1755) die Aufteilung der Staatlichen Macht in drei Arten von Gewalten entwickelt und zwar in die gesetzgebende Gewalt (Legislative), in die richterliche Gewalt (Judikative) und in die ausführende Gewalt (Exekutive) Am 3.September.1791 wurde die neue Verfassung verabschiedet. Die Verfassung sah einen in drei Gewalten geteilten Staat im Sinne von Montesquieu vor. Der König stand an der Spitze der Exekutiven, er besaß ein aufschiebendes Veto, ernannte und entließ die Minister. Die Nationalversammlung wurde neu gewählt, doch waren nur Männer über 25 mit der Steuerleistung von mindestens 3 Arbeitstagen zur Wahl berechtigt, sogenannte Aktivbürger. Auch sie wählten die Abgeordneten nicht direkt, sondern über Wahlmänner welche eine Steuerleistung von mindestens 10 Arbeitstagen vorweisen mussten. Ein solches Zensuswahlrecht genanntes System ließ sich aber nicht mit der Einleitung der Verfassung in Einklang bringen. In dieser hieß es:"...Für keinen Teil der Nation, für kein Individuum gibt es mehr irgendein Privileg oder eine Ausnahme vom gemeinsamen Recht aller Franzosen...“. dass das Wahlrecht nur für Weiße galt, verstand sich damals von selbst, am 24. desgleichen Monates verfügte die Nationalversammlung sogar, dass Farbige von den Menschenrechten ausgeschlossen wur

...zur Frage

Kennt jemand Zitate von Historikern über die Französische Revolution?

Hallo Zusammen, :)

kennt jemand Zitate von Historikern, Literaren oder historischen Persönlichkeiten etc, die sich auf die Französische Revolution beziehen oder sie (ihr Wesen) in ein bis zwei Sätzen beschreibt?

Schreibe ja meine Facharbeit darüber und würde sie gerne mit einen Zitat einleiten nur finde ich keine wirklich guten. Vielleicht weiß hier ja jemand eines ;)

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Französische Revolution-Was aren die Ziele der Generalstände?

Könnte mir jemand vieleicht die wichtigsten Ziele nennen?Ich hab hier schon einige zusammengetragen,und würde mich freuen wenn ihr mir helft´mein Wissen zu vervollständigen^^: (3.Stand) -erklärung der Menschenrechte -gleicheit für alle -neue verfassung (konstitutionelle monarche) -abschaffung finanzieller privilegien des geistlichan standes gerechte Steuerverteilung Ich würd mich füber gute hilfreiche antworten freuen.bitte kein link zu wikipedia,das hilft mir nicht!

...zur Frage

Absolutismus Geschichte 7.Klasse?

Moin meine klasse schreibt am Mittwoch eine geschichtsarbeit(Gymnasium ) und in Geschichte bin ich echt nicht der beste. Unser Thema ist die französische Revolution. Kann mir kurz und knapp,jedoch verständlich erklären,was man unter absolutismus versteht? Danke :)

...zur Frage

Glaubenskriege

Hallo

im Unterricht haben wir gerade die französische Revolution und danach wollen wir Glaubenskriege behandeln wir sollen schon mal nachforschen aber ich finde nichts.

Meine Fragen:

Was haben Glaubenskriege mit der fraz. Revolution zu tun? Was ist Reformation? (aus diese Wort bin ich dauernd gestoßen) Hat irgendjemand eine Liste von Glaubenskriege oder weiß welcher Krieg einer wahr?

Vielen Dank =D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?